13.08.13 15:27 Uhr
 10.178
 

Rätselhaftes Bauwerk in der Ostsee vor Rostock

In der Ostsee vor Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) sind Wissenschaftler auf ein geheimnisvolles Unterwasserbauwerk gestoßen. Die Archäologen fanden heraus, dass die für den Bau benutzten Hölzer aus den Jahren 1550 bis 1810 stammen.

Das Unterwasserbauwerk liegt drei Meter unter dem Meeresspiegel und ist 150 mal 70 Meter groß. Es handelt sich um eine Blockbau-Konstruktionen, in die Steine gelegt wurde.

Die Forscher rätseln darüber, wofür das Bauwerk gut war. Es könnte sich um eine alte Hafenanlage handeln, zu einer Festungsanlage gehören oder es ist möglicherweise eine Unterwasser-Sperre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rostock, Archäologie, Ostsee, Bauwerk
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 16:06 Uhr von Phoenix3141
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich den Titel gelesen habe dachte ich zuerst, es würde sich wieder um eine UFO-News von Spencinator handeln, aber das hier kann man ja tatsächlich ohne Fremdschämen lesen.
Kommentar ansehen
13.08.2013 18:19 Uhr von mikeKritisch
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wo sollen denn die Aliens an der Ostsee auch landen, als im Wasser ;-)
Kommentar ansehen
13.08.2013 18:32 Uhr von zipfelmuetz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Es könnte sich um eine alte Hafenanlage handeln" halte ich für sehr warscheinlich, wenn denn zwischen 1550 und 1810 dort Wasser war, falls nicht, denke ich, dass es eine Festungsanlage war...

[ nachträglich editiert von zipfelmuetz ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 18:44 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Warpilein2

Das ist Focus und nicht Grenzwissenschaft.idiotenblog.de

Gibt ja auch in der Nordsee versunkene Häuser.
Kommentar ansehen
13.08.2013 20:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, dass es keine Bilder oder Computersimulationen davon gibt.
Kommentar ansehen
14.08.2013 01:50 Uhr von iMike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss ja nicht immer dort Wasser gewesen sein... der Meeresspiegel ändert sich stetig und es wurden noch viel ältere Unterwasser-Objekte gefunden

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?