13.08.13 13:19 Uhr
 2.946
 

Vaterschaftsstreit in Augsburg eskaliert: Schwangere umgebracht

In Augsburg wurde eine schwangere Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden und offenbar wurde die 25-Jährige ermordet.

Verdächtig ist ein ebenfalls 25 Jahre alter Mann, der den Mord gestand.

Als Grund für die Tat gab er einen Streit um die Vaterschaft des Babys an. Die Polizei ermittelt in dem Fall noch weiter.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Augsburg, Totschlag, Schwangere, Vaterschaft
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 15:09 Uhr von Zephram
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2013 18:42 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Benutzt Kondome und die Möglichkeit des Vaterschaftstestes.
Kommentar ansehen
13.08.2013 20:39 Uhr von Frambach2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Du "arme, gebeutelte Seele", mir ist schleierhaft welches verheerende Frauentrauma du als tonnenschweres Gepäck mit dir trägst, deine ewig frauenfeindlichen Kommentare sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache..Die Frau wurde skrupellos umgebracht und du fühlst dich genötigt, solche "Schwachsinnsphrasen" zu dreschen!!??? Gratuliere, hübsches Charakter-Statement!
Kommentar ansehen
15.08.2013 11:36 Uhr von Nightvision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@14.08.2013 06:15 Uhr von missXenia, oh, du schon wieder meine lieblingskommentatorin hier, mit ihren leeren phrasen ohne sinn, die nur vorurteile von sich gibt statt einer meinung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?