13.08.13 13:01 Uhr
 248
 

Ungarn: Rätselhaftes Babysterben kostet bislang acht Säuglingen das Leben

Zwischen dem 5. und dem 10. August, ist es auf der Babystation eines Krankenhauses in der ungarischen Stadt Miskolc zu einem rätselhaften Babysterben gekommen.

Bei den Vorfällen starben insgesamt acht Babys in der Abteilung für Frühgeburten. Ein Zusammenhang zwischen den Fällen sei noch nicht ersichtlich.

Die Regierung will die Vorfälle aufgeklärt sehen und verlangt die Untersuchung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Krankenhaus, Ungarn, Sterben, Frühgeburt
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
Protest in Brüssel: Landwirte tauchen EU-Ratsgebäude in Milchpulver-Wolke
"Reichsbürger"-Angriff: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizeibeamten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 13:01 Uhr von Nightvision
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß was dabei wieder herauskommt. Ich möchte nicht mit den Eltern tauschen. Mein tiefstes Mitgefühl für die Eltern und ich hoffe das die Umstände aufgeklärt werden, um die Frage nach dem warum aufzuklären.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?