13.08.13 12:37 Uhr
 536
 

Vietnam: Streit um Zukunft der entdeckten "Waldmenschen" entbrannt

Nach angeblich 40 Jahren im Wald wurden in Vietnam ein Vater und ein Sohn entdeckt, die dort abgeschieden von der Zivilisation hausten (ShortNews berichtete).

Nun ist in Vietnam ein Streit darüber entbrannt, wie die beiden in Zukunft leben sollen. Die Behörden wollen sie in dem Dorf Tra Kem einbürgern, die beiden wollen wieder in den Wald zurück.

Ihre Familie erzählt, die beiden seien unglücklich: "Meinem Onkel geht es gesundheitlich besser, aber er ist still und vermisst sein Baumhaus", so ein Neffe des Älteren, bei dem die beiden nun leben. "Mein Cousin versucht immer wieder, abzuhauen. Er will nicht mit uns leben, er will zurück auf den Berg."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Streit, Zukunft, Wald, Vietnam
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale-Ronny ist zurück in Brandenburg: Problemstorch nervt wieder
Berlin: Tierpark bekommt zwei neue Pandas aus China
Australien: Dreibeiniges Mädchen wurde operiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 13:57 Uhr von Kochi56
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe auch so CryTek.
40 Jahre niemandem was getan und nun von heute auf morgen kommen Leute die dir erzählen wie du nun zu leben hast und vorallem WO.
Kommentar ansehen
13.08.2013 16:31 Uhr von polyphem
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
Es gibt kein Land in welchem der Kommunismus realisiert worden ist. Sowas wüsste man, wenn man Marx gelesen hätte anstatt hier mit Vorurteilen um sich zu werfen. Die Sozialdemokratien, Leninisten, Mao, DDR, Stalin und Co. haben allesamt keinen Schimmer vom Kommunismus gehabt. Man hat sich einfach bestimmter Ideen bemächtigt und sie solange manipuliert, bis es der eigenen Doktrin entsprach.

[ nachträglich editiert von polyphem ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 22:11 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum überlegen die, was mit den beiden geschehen soll?

Die wollen zurück, also sollen die sie gehen lassen!
Hat man die entmündigt? Dürfen sie nicht über ihr Leben bestimmen, nur weil sie 40 Jahre im Wald waren?

Lieber zwingt man den beiden Hilfe auf, auch wenn man sie damit unglücklich macht, statt denen ihren Willen zu lassen.
Sowas blödes, die sind doch behämmert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?