13.08.13 09:27 Uhr
 3.186
 

Wie wird man zur perfekten Nazi-Braut - Buch mit dem Regelwerk dafür wiederentdeckt

Gertrud Scholtz-Klink war die Gründerin von Nazi-Brautschulen und hat Mädchen dafür trainiert, perfekte Frauen für SS-Männer zu sein.

Die Frauen wurden gelehrt, wie man kocht, wäscht, bügelt, das Haus gestaltet und Kinder in Liebe zu Adolf Hitler erzieht.

Ein Buch mit dem Regelwerk für angehende Nazi-Bräute wurde nun in einem Archiv wiederentdeckt. Mit einem solchen Buch wurde jede Absolventin des sechs Wochen langen Kurses beschenkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Buch, Nazi, Braut, Regelwerk
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt
Alltäglicher Antisemitismus in Frankfurt - Wenn "Jude" als Schimpfwort gilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 10:54 Uhr von 90Iphone90
 
+27 | -8
 
ANZEIGEN
Also ich (23) finde die Idee garnicht mal schlecht weil die weiber aus meinem alter können heutzutage garnichts weder kochen noch putzen geschweige den sich um kinder kümmern die können sich nicht mal um sich selber kümmer xD
Kommentar ansehen
13.08.2013 11:12 Uhr von JimboJones76
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Jaja, über die zurückgebliebenen Ausländer schimpfen aber hier nach dem Buch fordern, indem die Frau sich dem Mann unterordnet und schön den Haushalt schmeißt....Und Abends noch schön die Füße waschen, wenn der Typ nach "harter" Arbeit nach Hause kommt...
Kommentar ansehen
13.08.2013 11:13 Uhr von BoltThrower321
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
Bis auf die Liebe zum Führer, ist doch alles ok!

Mich kotzen diese fetten Weiber an, welche nicht kochen, bügeln, waschen, noch denken können-...

Ernsthaft, wo sind wir heute gelandet, dass die Gören nicht mal mehr ein Hemd bügeln können und kochen erst recht nicht.

Alles soll meiner Meinung nach in gesunder Balance stehen...keine Frage...nur die Weiber lernen nichts mehr.

Das ist etwas, was man in Asien nicht hat, dort kümmert sich die Frau noch um den Mann und geht nocht arbeiten. Emanzipation hin oder her, wer sich selbst die Basics nicht lernt....
Kommentar ansehen
13.08.2013 11:19 Uhr von deus.ex.machina
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
so ein bisschen Nazi ist doch gar nicht schlimm (sagte ihr Mann)
Kommentar ansehen
13.08.2013 11:42 Uhr von mueppl
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jede Epoche und jedes "Regime" hat seine Propagandaliteratur.
Heute ist es "Gender-Mainstreaming"

http://www.faz.net/...
Kommentar ansehen
13.08.2013 11:44 Uhr von 90Iphone90
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
würde gerne mal wissen weclhe meinung die 2 negativen dazu haben
Kommentar ansehen
13.08.2013 11:46 Uhr von Patreo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Die Meinung ist wonach du glaubst, dass der Lebenssinn einer Frau Kinderkriegen, Kochen und gutes Aussehen ist?^^
Die Nationalsozialistische Gesinnung zur Familie nichts mit Aufklärung zutun, sondern vertritt nach diesem Model streng konservative Werte, die in einer archaischen Welt ein eventuelles Überleben garantierten, in der heutigen Zeit jedoch nichts weiter also eine artifizielle Unterdrückung sind, legitimiert mit einem fiktiven Rassenkampf

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 12:33 Uhr von Patreo
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Dies ist natürlich falsch, ebenso wie Tatsache, dass gewissen konservative Werte nicht doch eine Zielgruppe haben.
Gefährlich wird es aber wenn eben diese Zielgruppe ihre Leitmotive in eben dieser Zeit sucht, um dabei einen Kontext zur heutigen Zeit zu schaffen ala ,,War ja nicht alles schlimm" (wie beispielsweise Eva Herman)
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:16 Uhr von Patreo
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Nein ich komme auf den ,,Hetzzug" von Eva Herman, wie du es nennst, weil ich ihre Publikation im Gegensatz zu dir im Studium gelesen habe und somit jenseits deiner bereits öfter wegen Beleidigungen gelöschten Kommentare, meine Meinung klar vertreten kann :-)
Und das ohne gegen die Forenregeln zu verstoßen wie du es tust ^^

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:19 Uhr von perMagna
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, der einzige Unterschied zum Amerika der 50er Jahre ist, dass man die Kinder zur Liebe zur Demokratie oder Baseball erzogen hat. Das ist keine Erfindung der Nazis.
Ich bin schon froh, dass man heutzutage 100% des Potentials unserer Bevölkerung nutzt.
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:23 Uhr von sooma
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:26 Uhr von Patreo
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich persönlich sehe an konservativen Werten oder einem traditionellen Familienkonzept nichts verwerfliches, dies ist im Regelwerk aber eng an Rassenideologie sowie Führerverehrung gekoppelt.
Eine Rückbesinnung auf exakt dieses Regelwerk schließt meiner Meinung nach auch diesen NS Kontext ein

So sind karitative Spenden per se ja auch etwas gutes, sollten aber im Motiv hinterfragt werden, wenn sie an rechtsextreme Vereine oder fundamentale Religionsgruppierung gehen

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:33 Uhr von BeClean
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Denen hat man wenigstens noch beigebracht wie man kocht, bügelt und wäscht......
Die meisten Weiber heute wissen nichtmal wie man ein Hemd ordentlich Bügelt geschweige denn wie man kocht.
Aber Wodka-Redbull mixen können die super.
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:35 Uhr von Patreo
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Und würde dich befreien von der Befähigung der selbigen Tätigkeiten und somit in eine kindliche Unmündigkeit zwingen?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 13:37 Uhr von Missoni-n
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dachte ich mir das der Typ unser Generalfeldmarschall Göring war. Nur das der Typ nur viel Luft geredet und sich selbst dargestellt hat. Aber irgendwie erinnert mich der auch an einen ehemaligen Bahnchef.
Kommentar ansehen
13.08.2013 14:32 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Missxenia :-) du versuchst es immer noch auf eine persönliche Ebene zu bringen und bist fernab des Diskurses.
Solange du nicht offen beleidigst werden deine Posts nicht gelöscht. Bleib einfach innerhalb der AGBs Lieb und Nett und alles wird gut :-)
Deine halbzerhackten und inhaltlosen Sätze bleiben ja immer noch bestehen.

Was das blöde angeht, hast du bisher nur etwas behauptet, begründen willst oder kannst du zu dem Thema nichts. Es ist also deine Meinung und die versuchst du mit so viel Drohgebärden wie möglich aufzuwerten

Aber ich bin ja nicht so

Hier ein Zitat von der guten Frau Herman

,,Seit einigen Jahrzehnten verstoßen wir Frauen zunehmend gegen jene Gesetze, die das Überleben unserer menschlichen Spezies einst gesichert haben"

Quelle:http://www.kath.net/...
Also eine konservative religiöse Internetpräsenz, die Hermans Thesen aus tiefster verkrusteter Überzeugung unterstützt

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 14:57 Uhr von Patreo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Na ist doch schön für dich :-)

Mit meinem Satz MEINST DU, dass sie RECHT gehabt hat.
Das ist ein Unterschied

Ich mag Hagen Rether, der ist auch deutsch und kann schön Klavier spielen und steht gegen Rechtsextremismus:
http://www.youtube.com/...

Übrigens haben wir eine Gemeinsamkeit: Wir editieren beide unsere Beiträge


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 15:17 Uhr von Patreo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Nein missXenia, bevor man etwas schreibt, sollte man überlegen, was und ob es zum Kontext passt und natürlich, ob es stimmt.

Wenn ich also das Wort Rechtsextremismus benutze, dann bin ich nicht zwangsläufig rechts :-)
(Genauso wenig wie du eine Oma bist wenn du das Wort Oma schreibst oder Eva Hermann bist wenn du Eva Hermann schreibst)

Und wenn ich den Satiriker Hagen Rether mag, der gegen Rechtsextremismus steht, dann bin ich es auch nicht :-)

Und wenn ich Hagen Rether, den ich mag und der gegen Rechtsextremismus steht, als Quelle angebe, dann bin ich auch nicht rechts :-)

Und da Hagen Rether gegen Rechtsextremismus steht und verkrustete Werte der NS Zeit und Eva Herman dies eben nicht tuen, passt die Quelle zum Thema, bei dem es um verkrustete konservative Werte der NS Zeit handelt

Du urteilst also falsch ,,so wies ausschaut" :-)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 15:27 Uhr von Missoni-n
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aber so ein Büchlein wäre bestimmt auch heute wieder nützlich. Besonders da man den heutigen Kindern fast nichts mehr beibringt.
Kommentar ansehen
13.08.2013 15:31 Uhr von Missoni-n
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das man das Buch nicht nachlesen kann. Vielleicht war es nicht mal so schlecht.
Aber was mir dazu einfällt, wie die Katholische Kirche damals mit den Kindern umgegangen ist und wie brutal die Kinder erzogen äh fast ins Koma geschlagen wurden. Wie man denen mit brutalen Schlägen die Erziehung und die Menschlichkeit herbeigeschlagen hat. So war Jesus nicht. Aber leider wird dieses Kapitel von den Anwälten der katholischen Kirche mundtot geredet.
Kommentar ansehen
13.08.2013 15:31 Uhr von Patreo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ja aber ernsthaft gefragt, was wäre es, was dieses Buch beibringen sollte?
Aus der Quelle:
Die Frauen wurden gelehrt, wie man kocht, wäscht, bügelt, das Haus gestaltet und Kinder in Liebe zu Adolf Hitler erzieht.

Warum sollte Kochen waschen und bügeln nur Frauen gelehrt werden mal davon abgesehen, dass die Liebe zu Adolf Hitler nicht mehr zeitgemäß erscheint
Kommentar ansehen
13.08.2013 17:23 Uhr von Patreo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ayuna du missverstehst.
Natürlich war das Buch gültig für die damalige Zeit.
Das bestreite ich nicht.
Ich hinterfrage die Motivation derer, die es auf die heutige Zeit anwenden möchten und dieses Buch als etwas aus soziologischer Sicht Wertvolles betrachten.
Bis auf die geschichtliche Relevanz, also ein historisches Dokument, welchen Sinn würde es machen dieses Buch als Referenz zur heutigen Zeit unkritisch zu nutzen?



13.08.2013 15:27 Uhr von Missoni-n
Beitrag positiv bewerten Beitrag negativ bewerten
+0 | -1
ANZEIGEN

aber so ein Büchlein wäre bestimmt auch heute wieder nützlich. Besonders da man den heutigen Kindern fast nichts mehr beibringt.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
13.08.2013 18:20 Uhr von soschoendeutschhier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
In einem halben Jahr ist Valentinstag. Endlich wissen die ShortNazis, was sie ihren Freundinnen schneken sollen. Moment... Freundinnen??
Kommentar ansehen
13.08.2013 19:46 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Weswegen ich hier auch geschrieben habe :-), dass gewisse konservative Modelle und Traditionen sich mit dem demokratischen Verständnis decken habe ich auch nicht bestitten Ayuna.
Was MissXenia sich wünscht lass ich außenvor ich habe genug Kommentare lesen können.
Wie gesagt, das Buch ist sicherlich als historisches Dokument sehr interessant, für mich fängt es an braun zu werden, wenn man diese Politik zur Relativierung der Zeit benutzt und für jetzige Propaganda missbraucht.

Ich begrüße auch deine Ansicht und einen Dialog darüber, dass ich auch neue Erkenntnisse sammeln kann, sonst würde ich dich ja einfach mit Beleidigungen bashen und laut Nazi Nazi rufen
Kommentar ansehen
13.08.2013 23:17 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und im Buch "Wie werde ich zum Vorzeigenazi" steht auf seite 1337 der Tip, man möge bei Shortnews sich in egal welcher Form zu den Themen Integration, Asyl oder Politik einen Kommentar abgeben und verneinen, ein Rechtsradikaler zu sein....

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?