13.08.13 08:41 Uhr
 314
 

Xbox 360: Die unbeliebte virtuelle Währung Microsoft Points wird abgeschafft

Microsoft schafft bei dem nächsten Xbox-360-Update die bei den Nutzern nicht besonders beliebte virtuelle Währung Microsoft Points ab.

Danach können Games oder Filme in den jeweiligen Landeswährungen bezahlt werden. Dabei will Microsoft den Umstieg so einfach wie möglich über die Bühne gehen lassen.

Wird nach dem System-Update von den Nutzern etwas gekaut, wird der Betrag aufgerundet und aus dem eventuell noch bestehenden Microsoft-Points-Guthaben gutgeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Xbox, Währung, Xbox 360
Quelle: www.gizmodo.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 08:50 Uhr von Kochi56
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"von den Nutzern etwas gekaut, wird der Betrag"
Cool, während ich meine Stulle "kaue" rundet Microsoft die Beträge für mich auf.

Na dann mal guten Hunger :D

[ nachträglich editiert von Kochi56 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?