13.08.13 06:50 Uhr
 460
 

Göttingen: AfD muss Wahlkampf wegen Linksextremen unter Polizeischutz abhalten

In Göttingen ist es am vergangenen Wochenende zu gewaltsamen Auseinandersetzungen in einer innenstädtischen Fußgängerzone gekommen. Antifaschistische Linke International (A.L.I.), weitere linksextreme Gruppen und die Grüne Jugend Göttingen versuchten den Wahlkampf der AfD zu verhindern.

Die Gruppen riefen dazu auf, Wahlwerbung der "rechtspopulistischen Splitterpartei" AfD und der NPD gezielt zu zerstören. Am AfD-Stand musste die Polizei eingreifen, weil es bei Parolen nicht blieb. Die schwarz gekleideten Antifa-Demonstranten bedrängten sogar die Polizei.

Die Linksextremen stellten sich nah an den AfD-Stand mit blauen Müllsäcken hin, damit Passanten ihre Flyer gleich wieder entsorgen konnten. Das Geismarer Gasthaus "Zur Linde" hat den AfD-Mitgliedern sogar eine Reservierung storniert. Man sei keine rechtsradikale Bude, meinte Wirt Karsten Eckloff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahlkampf, AfD, Göttingen, Polizeischutz
Quelle: www.goettinger-tageblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 06:55 Uhr von Borgir
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Sind das verkleidete Grüne, SPDler und CDUler? AfD rechtsextrem? Wie blind muss man denn bitteschön sein, wenn man eine solche Meinung hat? Wenn´s wirklich linksextreme waren sollte man lieber dieser Faschisten verbieten.
Kommentar ansehen
13.08.2013 08:00 Uhr von Sirigis
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man Antifanten und grünen Jugendlichen einfach mal erklären, wie man Wahlen gewinnt. Um bei einer Wahl zu gewinnen, benötigt man ein schlüssiges und für die Mehrheit nachvollziehbares Wahlprogramm. Anderen Parteien, deren Linie man nicht mit trägt, durch Störung deren Wahlveranstaltungen eins reinzuwürgen, hat mit Demokratie nichts mehr zu tun.
Kommentar ansehen
13.08.2013 09:06 Uhr von Draco Nobilis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja also die AfD sieht sich ja selbst als die Mitte an.
Ihr Programm aber ist ganz klar Rechts von der FDP einzuordnen.

Aber natürlich geht das überhaupt nicht, genauso wie das mit den Plakaten. Aber jeder der nicht ganz doof ist würde mitbekommen das GENAU solche News dann die AfD pushen. Also Eigentor für die Antifa.

Auch wenn ich die AfD für ein trojanisches Pferd ungeahnter Ausmaße erachte hat das keine Partei verdient. Das darauf folgende Medienecho stärkt eh jede Partei. Selbst die NPD profitiert von der Antifa da sie sich so als Opfer darstellen kann.
Kommentar ansehen
13.08.2013 10:18 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir einer erklären wieso die AfD rechtsextrem sein soll?
Kommentar ansehen
14.08.2013 09:45 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hätte gedacht, die SA würde nach 80 Jahren mal wieder aufmarschieren? Wer hätte gedacht, das sie die braunen gegen dunkelrote und grüne Hemden getauscht haben?

@Best_of_Capitalism

Gemessen an den "bolschewistischen Horden" (...beschreibt diese ALI-Typen wohl am besten...) ist wohl alles rechtsextrem. Sogar die LINKE.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?