13.08.13 14:15 Uhr
 4.885
 

"Hyperloop": Durch diese Schlüssel-Innovation wird es funktionieren

SpaceX veröffentlichte am gestrigen Montag ein Dokument, dass die genaue Funktion des revolutionierenden Transportsystems nach der Idee von Elon Musk darstellt.

Die eigentliche Innovation, die "Hyperloop" möglich machen wird, ist die Überwindung des Luftwiderstands.

Dieses Problem soll durch eine Turbine an der Front des Transportmittels gelöst werden. Die Luft wird an der Vorderseite der Schwebebahn angesaugt und mit Hochdruck am Heck des Fahrzeugs wieder ausgestoßen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Widerstand, Schlüssel, Innovation
Quelle: jalopnik.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 14:15 Uhr von montolui
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Für die Leute, die genauer in die Materie gehen wollen, hier das technische Dokument (.pdf) von Hyperloop

http://www.spacex.com/...
Kommentar ansehen
13.08.2013 15:32 Uhr von saber_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ganz interessanter ansatz... aber wenn ich das dokument richtig gelesen habe, dann kann eine notbremsung immense ausfallzeiten bedeuten...


leider wird ueber die notbremse nichts geschrieben...aber falls direkt nach der abfahrt die notbremse betaetigt werden muss und das ding also gestrandet ist, werden kleine raeder ausgefahren und es tuckert weiter....

also ist die roehre so lange blockiert bis das ding einmal durchgetuckert ist...
Kommentar ansehen
13.08.2013 23:26 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich das nur oder erinnert das Design stark an Virgil aus The Core? ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?