12.08.13 16:33 Uhr
 441
 

Während einer Telefonkonferenz feuert AOL-Chef Tim Armstrong einen Kreativ-Direktor

In einer großen Telefonkonferenz mit rund tausend Mitarbeitern hatte der Kreativ-Direktor Abel Lenz wohl eine Handlung getätigt, welche dem AOL Konzern-Chef Tim Armstrong nicht passte.

Dieser brüllte daraufhin Abel Lenz an: "Abel, nimm die Kamera runter, sofort. Abel, du bist gefeuert. RAUS!!!"

Später twitterte der Ex-Kreativ-Direktor ein Foto aus einer Bar heraus mit dem Untertitel: "No comment".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, Direktor, AOL, Telefonkonferenz, Tim Armstrong
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 16:49 Uhr von magnificus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was hat der denn für`n Bock geschossen? Hätte ich gern gewusst.
Meistens liegt es ja nicht an nur einem Ausrutscher.
Kommentar ansehen
12.08.2013 17:12 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und damit hat der sich eine richtig fette abfindung gesichert...
vor allem...wenn der auch noch nen unbefristeten gehabt hat...
danach brauch der nie mehr arbeiten gehen
Kommentar ansehen
13.08.2013 08:41 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Abfindung? In den USA? Eher nicht. Hire&Fire.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?