12.08.13 14:34 Uhr
 244
 

Opel-Image immer noch alt und verstaubt

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann will 2016 wieder Gewinne erzielen, kämpft aber immer noch mit dem verstaubten Image der Marke Opel.

Nun soll unter anderem der Opel Adam die junge Zielgruppe für sich gewinnen, die Marke modernisieren und verjüngen.

Gleichzeitig will der Opel-Chef gerade neue Modelle ohne die gegenwärtig herrschende "Nachlass-Kultur" auf den Mark bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Image, Zielgruppe, Hindernis
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 15:29 Uhr von Akira1971
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hatte bis vor Kurzem einen Opel Insignia und war total zufrieden mit dem Fahrzeug. Auch die aktuelle Generation fährt sich toll und sieht auch klasse aus.

Scheint einfach wirklich ein altes Imageproblem zu sein. Hoffe die kommen davon wieder weg, denn das haben die Autos nicht verdient, die sind viel besser als ihr Ruf.
Kommentar ansehen
12.08.2013 15:57 Uhr von Fireproof999
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kaufe lieber einen gebrauchten BMW oder Benz als einen neuen Opel. Das ist einfach ein riesen großer Unterschied an Qualität, wobei selbst bei diesen Hersteller die neuen Modelle immer schwächer (und nicht mehr so auf Dauer ausgelegt) gebaut werden.
Kommentar ansehen
12.08.2013 17:40 Uhr von Franky79
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab lange den Vectra C Cosmo Facelift gefahren mit einem Listenpreis von 42.000 Euro. Alles drum und dran. Gut zufrieden, perfekter Wagen.

Nun wollte ich mal BMW testen und spontan den 520D gekauft. Ich dachte, was kann man da verkehrt machen? BMW soll ja gut sein. Gebraucht, 3 Jahre alt und genauso teuer wie der Vectra als Jahreswagen.

Unterschied wie Tag und Nacht. Der BMW hat mit 4 Jahren zig Mängel und rostet innen an der Heckklappe etc. Fazit für mich: mein Vectra hatte nach 7 Jahren kein Rost oder Probleme gehabt. Soll heißen, qualitativ war für mich der Opel der überlegende. Den BMW fahre ich nun weiter, da ich schon jede Menge an Geld für Reperaturen und Lackierarbeiten investieren musste. So kanns laufen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?