12.08.13 14:06 Uhr
 3.809
 

Suche nach Außerirdischen: Bringt neue Suchmethode endlich den Durchbruch?

Bei der Suche nach eventuellen außerirdischen Zivilisationen setzten Wissenschaftler bislang darauf, kurze, energiereiche und helle Lasersignale im All aufzuspüren.

Nun wollen österreichische Astronomen des SETI-Projektes einen neuen Weg einschlagen. Sie wollen nach künstlichen Lasersignalen mit nur einem Photon Lichtstärke suchen.

"In unserer Arbeitshypothese gehen wir davon aus, dass Außerirdische uns auf die einfachste denkbare Weise auf sich aufmerksam machen wollen", so einer der Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Suche, Durchbruch, Außerirdische, Astronom
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 14:25 Uhr von jpanse
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Was ist wenn keiner auf sich aumerksam machen will?!

Wenn die Technologie anderer Rassen auf völlig anderen Grundlagen beruht und die davon ausgehenden Emmisionen in Bereichen liegen die wir nicht erfassen oder erfassen können. Wir schliessen viel zu sehr von uns auf andere...
Kommentar ansehen
12.08.2013 16:05 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss sich nicht immer auf Teufel komm raus minderwertig machen. Zudem dürften Außerirdische weit genug entwickelt sein, um bei einer eventuellen Beobachtung der Erde feststellen zu können, dass es hier sehr wohl Leben gibt und dieses Leben sehr wohl intelligent ist. Allein der Versuch eines Kontaktes, sofern dieser auch registriert wird, dürfte als Beweis ausreichen.

Vorausgesetzt da draußen ist noch jemand, bleibt der Kontakt meiner Meinung nach bisher schlicht und einfach aufgrund der unvorstellbar großen Entfernungen aus. Dann verwenden außerirdische Zivilisationen entweder Technologien zur Kommunikation, die (wie jpanse schon anführte) auf uns unbekannten und daher derzeit nicht zu entdeckenden Prinzipien beruhen (die werden sicherlich nicht versuchen, mit langsamen EM-Wellen zu kommunizieren). Oder man verzichtet bewußt auf Kontaktaufnahme bzw. -beantwortung. Aber nicht, weil man uns als minderwertig oder nicht intelligent ansieht, sondern weil es schlicht und einfach keinen Sinn macht, mit uns per Radio oder meinetwegen Laser zu kommunizieren, wenn die Signale Jahre oder vielleicht Jahrhunderte (oder noch länger) unterwegs sind! Man könnte nun wirklich sagen, dass wir in diesem Fall zu primitiv wären für eine Kontaktaufnahme, aber das nix mit dem zu tun, was z.B. Halma meint.

[ nachträglich editiert von der_grosse_mumpitz ]
Kommentar ansehen
12.08.2013 16:24 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aber wir haben Rohstoffe! Vielleicht haben die Order darauf nicht zu reagieren ;)!
Kommentar ansehen
12.08.2013 16:40 Uhr von rolling_a
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@jpanse
"Wir schliessen viel zu sehr von uns auf andere... "

Wenn man keine anderen Erfahrungswerte hat, ist es eigentlich das cleverste was man machen kann. Denn diese Methode würde mindestens in unserem Fall funktionieren. Das ist schon viel besser als "vielleicht in einem Fall".

[ nachträglich editiert von rolling_a ]
Kommentar ansehen
12.08.2013 17:10 Uhr von Gringo75
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die suchen an den falschen Stellen, hier auf SN würden sie eher fündig werden ^^
Kommentar ansehen
12.08.2013 17:25 Uhr von Lornsen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe gestern mal wieder "Independence Day" auf Pro 7
gesehen. Also, daß mit dem suchen, sollten wir doch nicht zu sehr forcieren
Kommentar ansehen
12.08.2013 17:56 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich finden sie damit Aliens damit diese dann wiederrum bestätigen können, dass die ganzen UFO Sichtungen und Kornkreise nicht auf ihrem Mist gewachsen sind. Da würde ich mich doch glatt hinreissen lassen eine shortnews darüber zu schreiben... Hach, wär das schön :)
Kommentar ansehen
12.08.2013 18:42 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte die Außerirdischen sind längst unter uns?
Kommentar ansehen
12.08.2013 20:13 Uhr von Slingshot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist der größte Bullshit überhaupt.

Überall wo UFO oder Außerirdischer dransteht, gibt´s von mir sofort ein Minus.
Kommentar ansehen
12.08.2013 21:02 Uhr von Mike_Donovan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
besser wir werden in ruhe gelassen bis wir technisch soweit sind, und auch uns wehren können.
Kommentar ansehen
12.08.2013 21:13 Uhr von Phyra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@jpanse
"Wenn die Technologie anderer Rassen auf völlig anderen Grundlagen beruht und die davon ausgehenden Emmisionen in Bereichen liegen die wir nicht erfassen oder erfassen können. Wir schliessen viel zu sehr von uns auf andere... "

leider entbehrt diese aussage jeglichem wissenschaftlichen sachverstand, große wellenlaengen werden schnell absorbiert, weswegen sie auch im "vakuum" nicht alzu weit reisen, und je kleiner die wellenlaenge, desto groeßer die benoetigte energie, un dsry, auch ausserirdische zivilisationen sind intelligent genug um energieeffizient zu arbeiten ;)
Kommentar ansehen
12.08.2013 21:15 Uhr von JoernS_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch noch die Möglichkeit, dass außerirdische Zivilisationen uns registrieren, aber aus Sicherheitsgründen gar nicht antworten wollen. Und wir als einziges Volk, das schreit: "Hallo, wir sind hier!"

Denn ein Krieg "der Welten" wäre ja nicht das einzige Risiko. Kulturschock ist greifbarer als jedes andere Risiko. Aber eines mit großen Chancen *seufz*

Meiner Meinung nach sollten wir mehr bemannte Raumfahrt (zum Mars usw.) betreiben, das würde die Menschheit weiter bringen!
Kommentar ansehen
12.08.2013 21:20 Uhr von ms1889
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der mensch ist aufgrund seiner geringen lebenszeit, nicht geeignet wirklich komplexe vorgänge zu verstehen.
leserstrahlen würden im weltraum untergehen, licht gibt es im all wie sand am mehr, eine zuordnung zu einem laser ist auf kurze distanz (erde->sonne) viueleicht noch möglich...ich bezweifle aber das man sowas zB im pegasus system erkennen würde.
Kommentar ansehen
12.08.2013 22:11 Uhr von micha0815
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieso glauben die dummen menschen die bewohner fremder planeten interesse an uns haben. kein vernünftiges leben holt sich ungeziefer nach hause.
Kommentar ansehen
13.08.2013 01:43 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht waren die auf anderen Planeten nur nicht intelligent genug.
Die sind wohl in dem "Ey Alda, wieviel isn 3 und 6?" stehengeblieben.
Dann haben die Asislang zur Weltsprache gemacht und sind quasi geistig stehen geblieben. (Und machten bis zu ihrem Ende einen auf Gangster der nicht bis 10 zählen konnte).

Also genau das, was uns auch bald erwartet.
Kommentar ansehen
13.08.2013 08:26 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@phyra
Wissenschaftlicher Sachverstand hin oder her.
Wenn "deren" Technologie auf uns unbekannten Grundlagen beruht und Emmisionen abgibt welche wir, mal beispielhaft ausgedrückt, nicht vom normalen Hintergrundrauschen unterscheiden können. Was wollen wir dann finden?

Umgekehrt ist es vielleicht genau das Gleiche...
Vielleicht finden Kommunikationsversuche statt und wir sind nur nicht in der Lage das zu erkennen weil wir mit den falschen Instrumenten, in der völlig falschen Richtung suchen?
Kommentar ansehen
13.08.2013 12:05 Uhr von Ruthle
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn auf dem "Alienplanet" die gerade erst in der Steinzeit sind und unseren Laserstrahl sehen, beten die den dann als Gottheit an^^
Kommentar ansehen
15.08.2013 04:50 Uhr von PotzBlizzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jpanse

Hast völlig recht.
Ich verstehe dieses wie automatisierte Von-uns-auf-andere schließen nicht und hab es nie verstanden. So wird es mit der Suche nichts werden weil man sich da zu sehr einengt und mögliche Alternativen völlig ausblendet. Da fehlt einfach die Offenheit, da muss man einfach etwas kreativer rangehen, natürlich ohne die konventionelle Denkweise dabei völlig zu vernachlässigen.

Und beim Thema Außerirdische findet das ja bei den meisten Argumenten die man so hört fast immer statt.
Also Außerirdische dürfen zwar lustig aussehen (Tentakel,schleimig, Energiewesen, Pflanzenwesen etc.) aber sollen sich fast exakt so wie Menschen verhalten und die gleiche Geschichte und Gesellschaftssysteme haben oder trotz enormen Fortschritt immer noch haben??? Naiver gehts doch kaum.

Und auch warum ein Kontakt so stattfinden soll wie in bekannten aber schlechten Ami-Filmen, wo sich gleich der kompletten Menschheit offenbart wird,nach dem Motto "hallo,hier sind wir!" - wieso nicht nur einzelnen Menschen (den glaubt eh keiner). Warum nicht Jahrzehnte oder Jahrhunderte beobachten ohne richtige,offene Einmischung? Wieso mit der Tür ins Haus platzen? Das ist doch fast kindische Logik und menschliches Wunschdenken..

Ich versteh die allgemeine (mainstreamige) Denkweise dazu nicht, erscheint mir oft sehr Hollywood- und TV-Populärwissenschaftsbelastet.

[ nachträglich editiert von PotzBlizzz ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?