12.08.13 13:31 Uhr
 692
 

USA: Richterin ändert Kindesnamen "Messias" rigoros in Martin um

Im amerikanischen Bundesstaat Tennessee hat eine Mutter ihren Sohn "Messias" getauft.

Eine Familienrichterin hat den Namen rigoros selbst geändert und das Kind heißt nun Martin.

Laut der Richterin ist "Messias" kein Name, sondern eine Bezeichnung, die nur einem Menschen gebührt, "und diese eine Person ist Jesus Christus". Die Mutter will nun in Berufung gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Name, Messias
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 13:36 Uhr von Maverick Zero
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
In Zeiten in denen ein Kind Paris, Fifi, Bronx, Nivea oder gar Ulf heissen darf ist es schön mal zu sehen, dass ein Richter einschreitet - auch wenn das bei der Berufung wieder ganz anders ausschaut.
Kommentar ansehen
12.08.2013 13:46 Uhr von Lofthoff
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@fuerdiedummen

Jesus ist in vielen Ländern ein ganz normaler Name. wie z.B. in Mexico. Ist ja aber ein Eigenname und keine Bezeichnung.
Kommentar ansehen
12.08.2013 13:53 Uhr von Kochi56
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"USA: Richterin ändern Kindesnamen "Messias" rigoros in Martin um" ???

"USA: Richterin änderT Kindesnamen "Messias" rigoros in Martin um"

Gott lass T´s regnen :-)

[ nachträglich editiert von Kochi56 ]
Kommentar ansehen
12.08.2013 14:05 Uhr von saber_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
messias ist ein hebraeischer vorname ... bedeutung: der gesalbte


die frau richterin hat wohl sehr wenig ahnung... der schuss wird nach hinten losgehen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?