12.08.13 12:28 Uhr
 229
 

Stockholm: Zebrastreifen vor russischer Botschaft gegen Homophobie bunt angemalt

Das russische Anti-Homosexuellen-Gesetz sorgt international für Entrüstung und in Stockholm haben Unbekannte nun mit kreativer Art dagegen demonstriert.

Der Zebrastreifen vor der russischen Botschaft wurde bunt angemalt und ist nun quasi ein Regenbogenstreifen. Der Regenbogen ist international das Symbol der Homosexuellen.

Die Regenbogenflagge "steht für Vielfalt und die Akzeptanz von Homosexuellen", so ein Sprecher der Stadt Amsterdam, die für ihre homosexuellenfreundliche Politik bekannt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Botschaft, Stockholm, Homophobie, bunt, Zebrastreifen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 12:48 Uhr von Semper_FiOO9
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
coole Aktion. Wenn ich z.B. gegen Tierversuche in Deutschland demonstriere, fahre ich nach Paris und Klebe ein Plakat an den Eifelturm.

Oder letzte Woche! Um meinen Unmut der Politiker in Berlin auszudrücken, habe ich einen Zebrastreifen in Madrid hellblau angemalt!


Man man man ...
Kommentar ansehen
12.08.2013 20:19 Uhr von Semper_FiOO9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
La_Brador

klar. dann wäre das evtl. verständlich. Aber Stockholm hat nichts mit Russland zu tun und schon gar nichts mit den Gesetzen dort :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?