12.08.13 10:16 Uhr
 147
 

Ungarn: Mutmaßlicher NS-Kriegsverbrecher Laszlo Csatary (98) gestorben

Laszlo Csatary war einer der meistgesuchten NS-Kriegsverbrecher. Seit Juni 2013 lief der Prozess gegen ihn. Jetzt starb der mutmaßliche Nazi-Scherge im Alter von 98 Jahren.

Als Lagerkommandant vom Ghetto Kaschau (Kosice) soll Csatary sich maßgebend an Judendeportationen beteiligt haben. Er konnte nach dem Krieg nach Kanada auswandern, wo er 1995 durch die Behörden entdeckt wurde.

Csatary setzt sich daraufhin in sein Heimatland Ungarn ab. 2011 wurde er dort entdeckt und 2012 festgenommen. Er wurde unter Hausarrest gestellt und angeklagt. Laszlo Csatary starb jetzt in der ungarischen Stadt Budapest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Ungarn, Kriegsverbrecher, NS
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Berlin: Mann stirbt nach Sturz aus brennendem Hochhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 10:28 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig abschreiben, bitteschön. Er starb nich in Bukarest,sondern in Budapest.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?