12.08.13 09:45 Uhr
 2.026
 

Mazdas der Zukunft? Ungewöhnliches 3+3-Sitzer Konzeptfahrzeug aufgetaucht

Studenten aus den USA haben sich Gedanken zum Auto der Zukunft gemacht und die Bedürfnisse, die Menschen an dieses stellen werden. Dann wurde in Zusammenarbeit mit Mazda ein entsprechendes Konzeptfahrzeug auf die Räder gestellt.

Das hört auf den Namen "Deep Orange 3 Concept" und überrascht mit einem ungewöhnlichen 3+3 Sitzkonzept.

Äußerlich kommt der Wagen extrem schnittig und sportlich gestylt daher. Als Antrieb soll ein Hybridsystem mit 208 PS dienen. Damit geht es in nur 7,5 Sekunden auf Tempo 100.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zukunft, Mazda, Konzeptfahrzeug
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 10:26 Uhr von esKimuH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee ist gar nicht mal so übel.. hat etwas von LKW/Sprinter Ausflug :D
Kommentar ansehen
12.08.2013 15:38 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
optisch sieht er scho gut aus. Aber ich glaub nich das sich das 3+3 konzept durchsetzen wird. Schon allein alle wollen so viel Technik drin haben und dann wirds mit Sicherheit für den, der in der Mitte hockt doch ein wenig enger.
Kommentar ansehen
12.08.2013 21:41 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
also 3+3 wird nicht gehen. Die Autos heutzutage sind schon so eng, wie soll da noch Platz für ein Sitz sein??? Wenn der breiter wird findest eh keinen Parkplatz mehr. Außerdem sollte Mazda mal seine Designer wechsel, da bekommste ja Augenkrebs von den aktuellen Modellen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?