12.08.13 09:14 Uhr
 5.415
 

JVA Braunschweig: 17-Jähriger mit Fäkalienbeutel verprügelt und missbraucht

"Ihr Sohn nervt!", beschwerte sich eine Justizangestellte beim Vater eines 17-jährigen Untersuchungshäftlings, welcher in der Jugendabteilung der JVA Braunschweig in U-Haft saß. Der Jugendliche wollte immer wieder zu Hause anrufen, was ihm aber wohl verwehrt wurde.

"Ist halt so im Vollzug", so der lapidare Kommentar der Justizangestellten. Doch der Minderjährige wurde über Monate von Mitgefangenen drangsaliert. So wurde sein Bett mit Kot beschmiert und er wurde mit einem Fäkalienbeutel verprügelt. Später wurde er auch mit einem Besenstiel vergewaltigt.

Seine Peiniger zwangen ihn außerdem zum Oralsex. Offenbar war es ein Akt der Verzweiflung, als der 17-Jährige im Mai bei einer Haftvorführung in Handschellen ausriss (ShortNews berichtete). Nach zwei Tagen saß er wieder in Haft, wurde aber verlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Häftling, Braunschweig, JVA
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 09:14 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist sehr interessant, es passte leider nicht alles in die News.
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:23 Uhr von BoltThrower321
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
Sowas hat niemand verdient und es ist eine Schande für die Beamten die dort arbeiten, DAS zuzulassen.

Typisch DEUTSCH, Dienst tun und bloss weg sehen, anstatt seinen Pflichten nachzukommen. Nur so kenne ich die deutschen Behörden (bin selbst deutsch).

Es wundert mich nicht, dass diese Aggressiven schwulen Südosteuropäer solche Taten verrichten.....

In der Quelle selbst steht, dass das Opfer schon einige "krumme" Dinger gedreht hat...doch wie heisst es so schön im Grundgesetz? "Die Würde des Menschen ist unantastbar" !!!
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:31 Uhr von Kamimaze
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321

> "In der Quelle selbst steht, dass das Opfer schon einige "krumme" Dinger gedreht hat..."

Nun, sagen wir "gedreht haben soll", er scheint ja nicht verurteilt zu sein und gilt somit als unschuldig.

[ nachträglich editiert von Gizmoline]
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:37 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kamikaze

Ja, hab ich gelesen. Ich meine nur, ob schuldig oder nicht, man behandelt seine Mitmenschen nicht so!!!
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Kamimaze
[...]Nun, sagen wir "gedreht haben soll", er scheint ja nicht verurteilt zu sein und gilt somit als unschuldig.[...]
Das trifft wohl nur auf den aktuellen Fall zu.

Die anderen Delikte hat er ganz sicher begangen (aktenkundig) sonst würde er deswegen auch nicht in U-Haft sitzen.

Die Frage ist (und das wird hier niemand sagen können) wieviele die Beamte(n) wirklich mitbekommen haben. Nicht auszuschließen dass sie die Taten gar nicht mitbekommen haben oder nur die "harmlosen" und deswegen nichts unternommen haben
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:40 Uhr von a.maier
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"ihm vorgeworfenen räuberischen Erpressung, deretwegen er in Untersuchungshaft sitzt, schuldfähig war. Eine „emotional impulsive Persönlichkeitsstörung“ wird ihm diagnostiziert, maßgeblich beeinflusst davon, dass er als Zwölfjähriger litt, als die Eltern sich trennten und die Mutter ihre fünf Kinder verließ. Seitdem gab es immer wieder Straftaten, Drogenmissbrauch und Selbstverletzungen, Heimaufenthalt, eine halbjährige Jugendhaft und zuletzt einen Überfall auf einen Gleichaltrigen."........Ein Mensch der nur gezwungendermaßen in Haft kam. Er verdient unser ganzes Mitgefühl!... Oder?
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:57 Uhr von brycer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@FuseHack:

Na, du scheinst ja wohl zu jenen gehören, die die Sache sogar noch gut finden - oder besser noch: selbst so etwas machen würden, sich dabei toll vorkommen und nebenbei einen von der Palme wedeln.
Nur: sollten andere so etwas mit dir machen könnte es noch so berechtigt sein - das Geschrei und Gejammer von dir wäre riesig.

Solche Spritzbirnen hab ich gestrichen. Wenn anderen etwas passiert kann man ja gaaaanz großzügig verharmlosen.
Passiert ihnen aber nur die kleinste Kleinigkeit selber, dann ist das Geschrei mindestens doppelt so laut wie die Posaunen von Jericho.
Kommentar ansehen
12.08.2013 10:32 Uhr von Beretta
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Gottverwahrloste Sauerei wie es in staatlichen Einrichtungen zugeht. In U-Haft kann man auch unschuldig landen ! Ich wusste nichtmal das Untersuchungshäftlinge zusammen mit solchen Säuen eingesperrt werden! Also Leute fangt an zu beten das ihr nichtmal aus irgendeinem Grund in U-haft landet - wer weiß ob man da wieder lebend rauskommt. Zustände in Deutschland wie im Kongo...
Kommentar ansehen
12.08.2013 10:33 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der ganze rechte Dünnschiss der hier ausgetragen wird ist wohl von den dortigen JVA Betten gerettet worden ?

Fakt: Ein Jugendlicher wird von anderen Jugendlichen Mißhandelt (Seelisch und Körperlich) und ist von den Schutzbefohlenen (Wärtern) nicht ausreichend geschützt worden.

Ergo: Massive Strafen für solche Täter müssen her und eine bessere Schulung der Angestellten, verbunden mit ev Strafen für unterlassene Hilfeleistung, sollte dies dort immer wieder geschehen.
Kommentar ansehen
12.08.2013 10:59 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Strafvollzug durch den Terror von Mitgefagenen — nennt man das nicht Deregulierung?
Kommentar ansehen
12.08.2013 12:16 Uhr von Papierflugzeugs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@a.meier
Das Ziel eines Staats ist seine Bürger zu schützen. Gefängnisse sind ausserdem dazu da, die Straftäter zu resozialisieren, wenn dies möglich ist. Bei jüngeren ist dies durchaus möglich. Der Vorfall erleichter dies aber sicher nicht!
Kannst du seine Situation beurteilen? Warst du dabei? Hast du dich mehr als nur die 5 Zeilen informiert? Und auch an dieser Stelle sei froh, dass du nicht in diesem Sumpf stehst. Das wünscht man keinem.
Kommentar ansehen
12.08.2013 12:37 Uhr von a.maier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Papierflugzeugs Ich habe mir den Zeitungsartikel durchgelesen. Die ganze Geschichte wird nicht da drin stehen. Hast Du schon mal an seine Opfer gedacht? ................ "räuberischen Erpressung, deretwegen er in Untersuchungshaft sitzt" .............Da hat er garantiert nicht mal ganz harmlos nach ner Kippe gefragt. Resozialisierung hört sich gut an, aber nur ein paar arbeitsstunden oder ein Erziehungsurlaub in der Karibik wird nichts ändern.
Kommentar ansehen
12.08.2013 12:52 Uhr von sputnik66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und ja- jetzt wedle ich mir einen von der Palme.

so wie der herr so das gescherr
Kommentar ansehen
12.08.2013 19:07 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erst muss er die Scheidung seiner Eltern erleben, verkaftet das nicht, gerät auf die schiefe Bahn und landet im Knast. Und anstelle von Stabilität und Perspektive erhält er Schläge und Missbrauch. Der wird sicherlich als funktionierendes Mitglied in die Gesellschaft reintegriert werden... tolles System.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?