12.08.13 08:44 Uhr
 260
 

Streit zwischen Renault und Mercedes - Verzögerungen beim nächsten Smart

Die beiden Autobauer Mercedes und Renault taten sich einst zusammen, um gemeinsam bestimmte Modelle zu entwickeln und so Kosten zu sparen. Doch hinter den Kulissen scheint es mächtig zu knirschen.

Denn jetzt sorgen Streitereien um die Smart-Twingo-Plattform für Verzögerungen beim nächsten Smart. Konkret soll es um verschiedene Vorstellungen hinsichtlich der Qualität und vor allem des finanziellen Einsatzes der jeweiligen Autobauer gehen.

Leidtragender ist momentan der nächste Smart. Hier werden verschiedene Ausstattungsdetails nicht wie geplant verfügbar sein. So wird zum Start im kommenden Jahr zum Beispiel das Doppelkupplungsgetriebe fehlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Streit, Mercedes, Renault, Smart
Quelle: auto.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2013 11:55 Uhr von jo-28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Renault will vrmtl. weiterhin ihren Billigramsch durchsetzen mit geplanter Obsoleszenz bei km 100.000 oder 5 Jahren, je nachdem was zuerst kommt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?