12.08.13 06:51 Uhr
 122
 

Berlin: Transparenzpläne von US-Präsident Barack Obama sorgen für Wohlwollen in Berlin

Die Bundesregierung hat die Transparenzoffensive des US-Präsidenten Barack Obama wohlwollend aufgenommen. Allerdings forderte die Regierung weiterhin Aufklärung, was die NSA-Spionageaffäre angeht.

Michael Grosse-Brömer, Geschäftsführer der Unionsfraktion, begrüßte, wie auch SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, die Pläne des US-Präsidenten. Julian Assange, Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, bezeichnete das Versprechen Obamas als Sieg für Edward Snowden.

"Die Vier-Punkte-Offensive des amerikanischen Präsidenten hinsichtlich der Geheimdienstarbeit ermutigt uns in der Auffassung, dass es hier in absehbarer Zeit zu weiteren Aufklärungsschritten kommt", so Grosse-Brömer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Präsident, Barack Obama, NSA, US-Präsident
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama in Mailänder Rede: "Ihr bekommt die Politiker, die ihr verdient"
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 07:30 Uhr von Bewerter
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Unser Regierungsapparat ist einfach nur peinlich und definitiv nicht wählbar. Obama verspricht irgendeinen Müll, von dem jeder normaldenkender Mensch weiß das meiste weiterhin gelogen sein wird, und unsere Regierung vergibt vorschußlorbeeren. Die Terrorismuslügen glaubt doch eh keine Sau mehr. Die sollen aufhören unsere Bürger und Unternehmen auszuspionieren und fertig. Und solange das nachweislich(!) nicht geschehen ist müssen die Beziehungen der beiden Länder auf Eis liegen. Aber dieses scheiß rückradloses Deutschland, läßt denen auch noch eine überdimensionierte Spionagezentrale mitten in unserem Land bauen.
Kommentar ansehen
12.08.2013 07:56 Uhr von SamSniper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Consolidated Intelligence Center in Wiesbaden:
http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:49 Uhr von LhJ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also entweder ist es EIN Transparenzplan der für Wohlwollen in Berlin sorgt, oder es sind DIE TransparenzPLÄNE die für Wohlwollen in Berlin sorgEN.

Setzen, 6.
Kommentar ansehen
12.08.2013 10:44 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn meine Frau fremdgehen würde und ich zur Aufklärung allein auf ihr Geständnis angewiesen bin. — Dann würde ich darauf nicht viel geben. Das Gleiche gilt für Obama wie auch Pofalla.
Kommentar ansehen
12.08.2013 14:38 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie einfach sich die deutsche Regierung doch verarschen laesst. Assange sowieso.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama in Mailänder Rede: "Ihr bekommt die Politiker, die ihr verdient"
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?