11.08.13 17:14 Uhr
 142
 

Revolte in griechischer Abschiebehafteinrichtung: Zehn Insassen flohen

In der nahe Athen gelegenen Abschiebehafteinrichtung Amigdalesa ist es in der vergangenen Nacht zu einer Revolte unter den dort festgehaltenen Menschen gekommen. Mindestens zehn von ihnen befinden sich auf der Flucht.

In dem für 820 Insassen ausgelegten Komplex befinden sich derzeit 1.700 Menschen. 40 von ihnen zettelten nun einen Aufstand an. Laut Polizei seien Flüchtlinge aus Pakistan, Bangladesch, Marokko und Afghanistan an der Revolte beteiligt gewesen.

Dem Aufstand vorausgegangen war die Ankündigung, die Insassen bis zu 18 Monate in dem Flüchtlingslager festzuhalten. Wegen Wartungsarbeiten hätte man zudem den Strom gekappt, wodurch es zu einem Ausfall der Klimaanlagen gekommen sei.


WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Flucht, Insasse, Flüchtlingslager, Revolte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2013 18:51 Uhr von 24slash7
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die kommen auch ohne die Bundesregierung

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?