11.08.13 15:53 Uhr
 416
 

Neuseeland: Information aus Facebook-Account wird in einem Kündigungsfall benutzt

Eine Flugbegleiterin wurde dazu gezwungen, ihren Vorgesetzten ihren Facebook-Account und ihre Kontoauszüge zu zeigen.

Gina Kensington wurde von Air New Zealand gefeuert, nachdem sie sich von der Arbeit freistellen ließ, um sich angeblich um ihre kranke Schwester zu kümmern.

Als Gina nach einer Wiedereinstellung verlangte, wurde sie gebeten, die Einsicht in ihren Facebook-Account zu gewähren. Über den Fall wurde bereits verhandelt, die Ergebnisse sind allerdings noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Neuseeland, Account, Information
Quelle: www.stuff.co.nz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2013 16:05 Uhr von Superplopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Gezwungen, gebeten... gefeuert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?