11.08.13 13:11 Uhr
 378
 

USA: Mutmaßlicher Mörder vom FBI erschossen

Der Mann, der unter Verdacht steht, eine Frau und ihren achtjährigen Sohn ermordet zu haben und dann mit der 16-jährigen Tochter floh (Shortnews berichtete), ist tot. Er wurde von FBI-Mitarbeitern erschossen.

Der Mann hatte sich auf einem Campingplatz im US-Bundesstaat Idaho versteckt. Noch ist nicht geklärt, ob der Mann zuerst das Feuer eröffnete. Der mutmaßliche Entführer wohnte in der Nachbarschaft der Familie.

Eigentlich wollte er von San Diego (Kalifornien) nach Texas umziehen und mit der befreundeten Familie Abschied feiern. Weil er sich aber Tage vor der Tat mit Camping-Ausrüstung versorgte, glauben Ermittler, dass er die Tat geplant hatte.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mörder, FBI
Quelle: www.steilstoff.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2013 06:59 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finanztechnisch die beste Lösung (keine anfallenden Kosten im Knast). Ethnisch gesehen eher fraglich. Man kann doch in solch einem Fall ohne zu Töten den Mann kampfunfähig schießen. Ein Gericht hätte ein Urteil fällen sollen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?