11.08.13 12:50 Uhr
 307
 

Uli Hoeneß verliert seinen Aufsichtsratsposten beim FC Bayern nur bei langer Haftstrafe

Uli Hoeneß wird seinen Job im Aufsichtsrat des FC Bayern München wohl nur verlieren, wenn er eine länger dauernde Haftstrafe abzusitzen hat. "Aus der Zelle kann er den Klub nicht leiten", so ein Aufsichtsratsmitglied gegenüber der "BILD am Sonntag".

Sollte bis zur nächsten Tagung des Aufsichtsrates im September 2013 ein Gerichtsverfahren gegen Hoeneß eröffnet worden sein, sei dies kein Grund, ihn aus dem Aufsichtsrat zu entfernen.

Anfang Mai hatte der Aufsichtsrat des deutschen Rekordmeisters Hoeneß bereits den Rücken gestärkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: FC Bayern München, Uli Hoeneß, Haftstrafe, Aufsichtsrat
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2013 13:00 Uhr von Curschti
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Schade, dass über die Verjährungsfrist Hoeneß Steuerbetrug so weit geschönt wird, dass am Ende nur eine Bewährungsstrafe herausspringt. Dann kann er nicht nur im Aufsichtsrat sitzen bleiben, sondern auch auf der Tribüne seiner Allianz-Arena.
Kommentar ansehen
11.08.2013 15:56 Uhr von muhkuh27
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Alle die gegen Hoeneß meckern würden natürlich ihre theoretischen Millionen brav an den Staat zahlen wollen..
Kommentar ansehen
11.08.2013 16:01 Uhr von erw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ekelhaftes Scheißpack...

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
11.08.2013 20:32 Uhr von Newbayerin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja mit Geld ist halt alles zu lösen.Den Saubermann kann er jetzt aber nicht mehr raushängen lassen.Mal sehn wie er sich demnächst gibt....
Kommentar ansehen
12.08.2013 08:21 Uhr von Sparrrow
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso regen sich alle über ihn auf, Er ist nicht der einzige Mensch der das macht bzw. gemacht hat und Er hat immer noch mehr für den Deutschen Fußball getan als viele andere und zudem sollte man auch mal dazu sagen das er extrem viel Spendet.
Kommentar ansehen
12.08.2013 09:04 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alle die hier gegen ihn wettern haben einfach mal aufgehört nachzudenken.

Ja es war scheisse was er gemacht hat. Er hat den Fehler eingesehen und sich angezeigt. Er bekommt eine Strafe und gut ist.

ABER er hat lediglich die Kapitalertragssteuer weggelassen!!
Das heißt der Großteil an Steuern wurde ganz normal bezahlt.

Also hört auf zu heulen und gut ist

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?