11.08.13 11:33 Uhr
 176
 

Nach der Bundestagswahl: Bundesbank rechnet mit weiterer Hilfe für Griechenland

Die Bundesbank rechnet mit weiteren Hilfen für Griechenland, nachdem die Bundestagswahl über die Bühne gegangen ist.

Weiter kritisierte die Bank die jüngsten Überprüfungen der sogenannten Troika in Griechenland. Die kürzlich gegebene Kredittranche sei nach deren Überprüfung durch politische Zwänge zustande gekommen.

Die Bundesbank ist gegenüber der Meinung der Bundesregierung, dass Griechenland Fortschritte macht, sehr zurückhaltend. Wahrscheinlich will die Bundesregierung Diskussionen über Griechenland vor der Wahl verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Hilfe, Bundestagswahl, Bundesbank
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2013 11:40 Uhr von SamSniper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
nicht für die Griechen sondern für die Banken
http://www.nachdenkseiten.de/...
Kommentar ansehen
11.08.2013 12:02 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich wird das so kommen. Schäuble wird einen Schuldenschnitt zulassen, eben nur nicht vor den Wahlen (das sei ein schlechter Zeitpunkt, so Schäuble) aber danach schon.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?