11.08.13 09:07 Uhr
 2.014
 

Großbritannien: Mutter verweigerte Sohn aufgrund "Gehirnwäsche" der Ärzte Krebstherapie

Der achtjährige Neon Roberts aus England litt vor Kurzem noch an einem Gehirntumor, den die Ärzte diagnostizierten, nachdem sich sein Hals komisch gewölbt hatte. Aufgrund der Notfallsituation musste der Achtjährige sofort operiert werden. Sein Vater willigte in die OP ein.

Nach der Operation schnappte sich jedoch die 35-jährige Mutter, von der der Vater geschieden war, ihren achtjährigen Sohn und wandte sich schockiert an einen Alternativmediziner. Doch Neon Roberts brauchte dringend eine Bestrahlungstherapie, um die Heilung sicherzustellen.

Die Mutter war jedoch der Meinung, dass Schulmedizin das Werk des Teufels ist und die Ärzte von der Pharmaindustrie alle eine "Gehirnwäsche" erhalten haben. Nach einigen Tagen konnten die flüchtende Mutter und ihr Sohn aufgefunden werden. Der Achtjährige erhielt anschließend die Bestrahlung und ist nun geheilt.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit / Krankheiten
Schlagworte: Mutter, England, Sohn, Krebstherapie, Bestrahlung
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2013 09:31 Uhr von Yoshi_87
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Gibt hier ja auch genug Spinner die so einen Mist wirklich glauben. -.-
Kommentar ansehen
11.08.2013 09:35 Uhr von Seravan
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Genau trommelt und tanzt euch gesund ihr Spinner. Gehört wohl zur natürlichen Auslese. Aber lasst eure Kinder aus dem Spiel

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
11.08.2013 09:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die Schlampe gehört in die Klapse!
Kommentar ansehen
11.08.2013 10:26 Uhr von Steel_Lynx
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Gegen Naturheilverfahren ist nichts einzuwenden. Viele Wirkstoffe welche von Schamanen benutzt wurden, werden heute neu entdeckt und genutzt, aber diese New-Age- und Alternativmedizien ist doch Abzocke hoch Zehn.

Inzwischen ist ja bewiesen, das der Glaube, die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren kann. Das Funktioniert aber nur wen der Patient daran glaubt und nicht seine Mutter.
Auch eine Schwitzhütte kann hilfreich sein und, wie schon gesagt, sind viele dieser natürlichen Medizienbestandteile besser wie dieser künstliche Pharmadreck.

Aber eine Behandlung zu verweigern und statt dessen einen Scharlatan mit einer Trommel zu bezahlen ist BULLSHITT!
Und die Mutter gehört in eine Klapse bis sie wieder geradeaus Denkt.
Frage mich warum die Geschieden sind?
Kommentar ansehen
11.08.2013 10:37 Uhr von JediKnightDE
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der Titel ist etwas unglücklich.
Liest sich so als ob Sie von den Ärzten eine Gehirnwäsche bekommen hat und deswegen die Behandlung nicht wollte.
Kommentar ansehen
11.08.2013 10:42 Uhr von mayan999
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
ich denke der vater hat wohl RICHTIG gehandelt.

dennoch: chemotherapie kann zwar ausschlaggebend sein, muss aber nicht zur heilung führen. sie KANN sogar - und dies ist gut dokumentiert - krebs begünstigen oder nebenwirkungen erzeugen, die den patienten schneller töten als der krebs selbst, - oder aber auch irreversible chronische schäden verursachen, die eben ein lebenlang "behandelt" werden müssen. und was ist das schon für ein leben ?

wenn man mal selbst betroffen ist, sollte man sich tatsächlich gut überlegen, ob man das WIRKLICH will. man soll nicht so tun, als wäre die chemo alternativlos,- das ist sie nicht, auch wenn sie -teilweise- ihren zweck erfüllt.

unsere heutige "schulmedizin" -man könnte eigentlich sagen, die "westliche medizin"- ist FAKTISCH in vielen fällen überflüssig oder kontraproduktiv. die methoden, welche zur heilung führen sollen, sind oft äusserst fragwürdig und in vielen fällen wurde demonstriert, dass eine ganzheitliche medizin schneller und mit weniger komplikationen zur heilung führt. aber natürlich kommt es hier immer auf die schwere u. art der erkrankung an !

ich spreche mich daher NICHT gegen unsere schulmedizin PER SE aus, aber man soll ja nich denken, dass sie das non plus ultra sei. in vielen vielen fällen ist sie das nicht. und man soll nicht vergessen wieviel schaden die pharma-industrie angerichtet hat und noch anrichten wird. dahinter stecken ANDERE interessen, als die gesundung, die heil - bzw. ganzwerdung der menschen. OFT wird von krankheit profitiert u. es gibt fakten u. beweise die aufzeigen, dass menschen bewusst krank gehalten werden.

am schlimmsten finde ich es, wenn menschen gezwungen werden, sich behandeln zu lassen, bestimmte medikamente einzunehmen usw. ganz gleich BEI WEM dies stattfindet. und KINDER, können das leider noch nicht entscheiden.

Pharmaindustrie macht aus gesunden Menschen lukrative Patienten
http://www.youtube.com/...

Interview Clemens Kuby über Selbstheilung
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von mayan999 ]
Kommentar ansehen
11.08.2013 14:30 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Junge lebt.. Mutter wird wohl nie wieder ihren "Wahn" ausüben können.. Sorgerecht wird sicherlich an den Vater oder den Staat gehen..

Ergo.. alles wunderbar.
Kommentar ansehen
11.08.2013 15:48 Uhr von Holst3n
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Kombination aus der Schulmedizin und Alternativmedizin, bring bestimmt bessere Ergebnisse.
Da lief letztens ne Doku bei Arte: "Mein indischer Doktor".
Es ging um eine Britin die an Krebs erkrankt war und in Indien eine Ayurveda-Behandlung bekommen hat. Zeitgleich hat sie in England die normale Chemo bekommen, durch das zusammenspiel der einzelnen Behandlungen konnte der Krebs besiegt werden.
Kommentar ansehen
11.08.2013 18:18 Uhr von perMagna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviele von den Leuten, die gegen eine "Chemotherapie" sind, wissen denn überhaupt, was das ist?
Fakt ist, dass man mit Pendelschwingen und Schwitzkuren keinen Krebs behandeln kann. Auch dieses Gelaber von "Glauben an sich selbst" und was auch immer, das sind alles Märchen, um sich selbst oder andere zu belügen.
An all die Leute, die mir jetzt vehement widersprechen werden, wieviele Menschen habt ihr denn schon so an Krebs sterben sehen? Was von eueren Meinungen beruht nicht auf Hörensagen und fantastischen Geschichten, die man sich erzählt, damit man nicht die Hoffnung verliert?
Kommentar ansehen
12.08.2013 00:29 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jo, diese öko leute sind irre. sieht man an der energiewende, die unbrauchbar ist, real energie zu garantieren. muß aber auf biegen und brechen kommen. kein öko strom anbieter, wolte mir garantieren das ich immer von ihnen versorgt werde.

zum fall, die "alte" gehört in eine zwangsjacke.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht