10.08.13 17:28 Uhr
 786
 

Eisleben: Auto landete im Graben - Fahrer war 14 und besoffen

In Eisleben kam es in der zurückliegenden Nacht zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein PKW in einem Graben landete.

Wie sich herausstellt, war der Fahrer erst 14 und dazu besoffen. Die Schlüssel zum Wagen hatte er einer Verwandten geklaut.

Der Jugendliche wurde leicht verletzt, der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Fahrer, Graben, Eisleben
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 17:40 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2013 18:41 Uhr von bankratte
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wann kommt die (zwangsläufig darauf hinaus laufende , soziale) Diktatur ?
Kommentar ansehen
10.08.2013 18:44 Uhr von TheRoadrunner
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ berbauer
Könnte auch ein rechter oder ein politisch uninteressierter gewesen sein.
Könnte das Kind einer Hartz 4-Familie sein oder ein verzogenes Kind einer reichen Familie.
...
Kommentar ansehen
10.08.2013 18:45 Uhr von Hanna_1985
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Es heisst "betrunken", respektive "alkoholisiert"... Oder ist Umgangssprache jetzt der neue Boulevard-Trend.
Kommentar ansehen
10.08.2013 18:54 Uhr von Daffney
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ach was. Führerschein ab 12 und alkohol ab 10, dann wär das nicht passiert.
Kommentar ansehen
10.08.2013 19:47 Uhr von Pssy
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ Hanna_1985
"Besoffen" steht im Duden.
Damit ist dein Kommentar sinnlos...
Kommentar ansehen
10.08.2013 20:02 Uhr von Hanna_1985
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Es stehen eine ganze Menge umgangssprachliche Worte im Duden. Trotzdem haben diese nichts in Nachrichten verloren. Und "News" sind nunmal Nachrichten. Oder soll die nächste Überschrift heissen "Junge baut granatenvoll einen Unfall"?. Granatenvoll steht nämlich ebenso im Duden.
Kommentar ansehen
10.08.2013 23:15 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde Eltern sollten definitiv mehr in die Haftung genommen werden.
Der Schaden gehört beglichen und nicht von einer Versicherung.
Ich finde neben der Erziehungsberechtigung sollte auch eine Erziehungspflicht bestehen.
Kommentar ansehen
11.08.2013 11:44 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland, so sieht dein Nachwuchs aus der das Erschaffene werhalten und vergroessern und verbessern soll. Prost Mahlzeit.
Kommentar ansehen
11.08.2013 11:52 Uhr von dajus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na, zumindest war er nicht bekifft, oder hatte ein Heimatkundebuch im Kofferraum....
Da wär dann die Schlagzeile:
"Bekiffter Neonazi im Auto unterwegs!"
Lichterkette, eine neue Gedenkstätte gegen rechts und vertiefter Islamunterricht für mehr toleranz wäre die Folge!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?