10.08.13 14:55 Uhr
 515
 

AfD-Unternehmerin: "In der Krise hat uns niemand geholfen!"

Nadja Stafl aus dem vielsagenden Ort Himmelstadt (Main) ging als Unternehmerin der Hut hoch. In der Bankenkrise ab 2007/2008 hatte ihre LKW-Firma Umsatzrückgänge von bis zu 50 Prozent.

Die Unternehmerin und heutige Wahlkreiskandidatin der "Alternative für Deutschland - AfD": Unsere Firma musste sich selbst irgendwie retten. Alle bekommen Geld aus Deutschland, aber für uns gab es keinen Unterstützungsfonds.

Diese politische Fehlentwicklung und weitere von Frau Stafl gesehene Demokratiedefizite wie fehlende Volksabstimmungen und Politiker wie Schäuble, die ihre Mandate über 40 Jahre hintereinander weg ausüben, trieben die Unternehmerin zur AfD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artaxerxes
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, AfD, Unternehmerin
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
Baden-Württemberg: Häftlingszahl durch Flüchtlingszustrom deutlich gestiegen
DeutschlandTrend: Mehrheit der Deutschen wünscht sich SPD-geführte Regierung