10.08.13 14:11 Uhr
 580
 

"Megadeths" "Super Collider" verkauft sich schlechter als 22 Jahre altes "Black Album"

Das neue Album von "Megadeth", "Super Collider", hat sich in der letzten Woche schlechter verkauft als das 22 Jahre alte "Black Album" von Metallica.

Das "Black Album" von "Metallica" liegt derzeit in den Billboard-Charts vor dem aktuellen "Megadeth"-Album.

So wurde das "Metallica"-Album letzte Woche 1.737 mal verkauft. "Super Collider" von "Megadeth", das seit zwei Monaten veröffentlicht ist, wurde nur 1.713 mal verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Super, Metallica, Megadeth
Quelle: www.metal-hammer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen
Ist französischer Fußballstar Adil Rami mit 18 Jahre älterer Pamela Anderson liiert?
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 14:12 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon bitter.....
Kommentar ansehen
10.08.2013 15:51 Uhr von One of three
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber gerechtfertigt ...

Ich habe alle Alben von Megadeth - ausser das aktuelle.
Das wird sich auch nicht ändern
Kommentar ansehen
10.08.2013 15:54 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens kann Lars Ullrich sich jetzt seinen goldenen Pool leisten.
Kommentar ansehen
10.08.2013 16:52 Uhr von polyphem
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die brauchen gar nicht jammern, die haben ihre Millionen gemacht. Was ist mit den kleinen Künstlern, die noch nie so einen Erfolg hatten? Wie gehts denen?
Kommentar ansehen
10.08.2013 19:29 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dracul

Und was soll er damit ohne seine Diamant-Bar?
Diese vermaledeiten Raupkopierer!


Kurz.Gedanke
Wirklich ein wenig kurz was?
Eine Raubkopie heißt noch lange nicht das die CD gekauft worden wäre, eher wird eine CD sogar wegen Raubkopien überhaupt gekauft. Alleine aufgrund der Preise (zB 20 Alben/Monat runterladen, das wären im besten fall schon 300Euro für CDs)


Meinst du so eine riesige Zahl an gut auskommenden Bands wie heute wäre ohne Raubkopien möglich? Wie sollen denn gerade Jugendliche zu Musik abseits der "Charts" kommen?
Und wer füllt dann die Hallen?


Raubkopien verhindern höchstens eine Art Kulturmonopol der Majorlabels.

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
10.08.2013 19:33 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung:

Es mag sein das in DE die Umsätze sinken, allerdings sinkt auch die Bevölkerung, das Alter steigt, die Löhne hingegen nicht.
Und dann ist da noch die Sache mit YouTube, Musikstreamingdiensten etc... sowas ist in DE böse weil Bohlen sein Geld in Gefahr sieht..


Und Megadeath ist einfach nicht Metallica.
Was meint ihr wie viele Bands weniger als das verkaufen?!

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mehr Anschläge durch Rechtsextremisten als durch Islamisten seit 2008
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?