10.08.13 12:26 Uhr
 232
 

Mainz: Nachttanzdemo fordert "unkommerzielle Frei- und Lebensräume" in Mainz

Das Bündnis "Recht auf Stadt" veranstaltete am Freitag die Nachttanzdemo frei nachdem Motto: Träumen, Tanzen, Kämpfen. Es kamen bis zu 1.500 Menschen. Sie protestierten damit im dritten Jahr gegen soziale Verdrängung und für selbst verwaltete Räume.

Da werde "die Stadt für junge Menschen immer unattraktiver", sagte Vincent Braun von der Mainzer Ultraszene. Während es letztes Jahr zu stark kritisierten Festnahmen gekommen war, blieb am Freitag während der Demonstration alles friedlich.

Zum Start der Demo auf dem Bahnhofsplatz hatte die Polizei mit einem großem Aufgebot deutlich gemacht, dass sie sich nicht wie 2012 überrumpeln lassen wollte, als direkt zum Ende an die Nachttanzdemo ein Gebäude in Hafennähe besetzt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Demo, Mainz, Frei
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017
Vietnam: Karaoke-Darbietung auf Hochzeitsfeier endet tödlich
Studie: G8-Abiturienten haben keine Lust aufs Studieren mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?