10.08.13 12:19 Uhr
 209
 

Trotz Veggie Day und Tempolimit - Die Grünen wollen niemanden bevormunden

Die Grünen sehen sich derzeit Vorwürfen gegenüber, sie würden den Bürgern den Lebensstil vorschreiben wollen. Grund dafür sind Partei-Vorschläge wie der Veggie Day, ein Tempolimit oder ein Verbot von Plastiktüten.

Die Chefin der Grünen, Claudia Roth, hat sich dieser Vorwürfe nun erwehrt. "Wir setzen auf Freiwilligkeit, auf Überzeugungskraft. Der Versuch, uns in eine Bevormundungsecke zu stellen, macht mir keine Angst. Wir wollen nicht, dass der Staat in die Freiheit des Einzelnen eingreift", so Claudia Roth.

Es gäbe auch eine Reihe von Verboten, welche die Grünen aufheben wollten. Zum Beispiel das Verbot, dass homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen oder das Verbot der Mehrstaatlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Tempolimit, Veggie Day
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 12:41 Uhr von sooma
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Aber Kiffen legalisieren wollen... Absolute Nicht-Option bei den anstehenden Wahlen!
Kommentar ansehen
10.08.2013 12:41 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
FASCHISTEN UND VERRÄTER



@sooma
Und das ist dein größtes Problem mit denen?

Das sie etwas legalisieren wollen was man eh an jeder Ecke bekommt, also nichts ändern würde außer Steuereinnahmen zu erhöhen und Kriminalität einzudämmen? Du fällst für Populismus..


[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
10.08.2013 12:57 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"@sooma
Und das ist dein größtes Problem mit denen?"

Nein, absolut nicht. Das aber fiel mir als Erstes spontan ein, weil diese Unpartei das Thema Legalisierung jetzt wieder für ihren Wahlkampf nutzt ("Populismus"!).
Kommentar ansehen
10.08.2013 13:21 Uhr von stoske
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Scheinheilige Doppelmoral. Völlig merkbefreit, lernresistent, egoistisch, rücksichtslos und gleichgültig gegenüber allem was einen nicht selbst betrifft. Unsäglich dumm und absolut unfähig zu sachlicher Differenzierung. Damit meine ich nicht Frau Roth, die Grünen oder deren Vorschläge, sondern die Leute und deren Reaktion darauf.
Kommentar ansehen
10.08.2013 14:18 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
stoske

ja, so klingt ein grüner in einer diskussion...

Thema Doppelmoral:
Gender Mainstreaming und (fundamentalistischer) Islam, beides gleichzeitig fördern... wtf ?!

Cannabis erlauben, gleichzeitig Tabak verbieten? wtf?

Den Leuten sogar das essen vorschreiben aber für Freiheit stehen wollen? wtf?

Und sowieso:
Deutschland muss verschwinden? wtf?

Mehrstaatlichkeit? Mehr Rechte für Aus- als für Inländer? wtf?

"Antifaschistische" Gesinnungsprüfungen in allen Bereichen?wtf?

Kath.Kirche = Böse, Islam= Gut? wtf?

Erdogan böse aber seine Interessen vertreten? wtf?

Islamisten böse,aber Islamisten nach arab. Umstürzen fördern wollen? wtf?
Kommentar ansehen
11.08.2013 00:39 Uhr von erw
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zu spät, Claudia. Den Müll habt Ihr nun abgelassen und das zu einem recht ungünstigen Zeitpunkt, immerhin ist in ein paar Wochen Bundestagswahl. Mit dem Veggie-Day könnt ihr 5 militante Veganer in euer Wählerlager holen und verschreckt gleichzeitig Hunderttausende nicht-militante Veganer etc. ... ach, das Tempolimit hat schon einigen bei der CSU Negativresonanz gebracht, wieso lernt wenigstens Ihr "Progressiven" nicht daraus?
Kommentar ansehen
11.08.2013 17:04 Uhr von Phoenix3141
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten."

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?