10.08.13 09:41 Uhr
 6.656
 

Wenn die Hausbank pleite geht - nun könnten auch Guthaben unter 100.000 Euro dran sein

Sparer mit weniger als 100.000 Euro Guthaben bei der Bank, die sich bislang im Falle einer Pleite ihrer Bank durch die offizielle Einlagensicherung auf der sicheren Seite glaubten, werden jetzt ganz tapfer sein müssen.

Denn nach neuen Plänen zur Bankenrettung werden auch sie betroffen sein. Konkret ist geplant, dass Menschen mit weniger als 100.000 Euro bei ihrer Bank 20 Tage lang maximal 200 Euro abheben können. Sie kommen also faktisch wochenlang nicht mehr an ihr Geld.

EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, übrigens von niemandem gewählt, wollte Sparer sogar vier Wochen nicht an ihr Geld lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Pleite, Guthaben, Hausbank
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 09:44 Uhr von UICC
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
Und Menschen mit mehr können weiter abheben? Reißerische Überschrift. Tzz tzz tzz
Kommentar ansehen
10.08.2013 09:52 Uhr von tabletterl
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
der komplette artikel in der quelle ist nicht ganz uninteressant , lest euch den bitte mal durch.

mir persönlich wird der gedanke an den guten alten sparstrumpf immer symphatischer.
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:12 Uhr von jschling
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
verdammt schlecht geschriebene News (auch wenns vielleicht nicht einfach ist alles wiederzugeben):
20 Tage lang soll es nur 100-200 Euro/Tag geben, danach soll die komplette Summe ausgezahlt werden !!
Parallel dazu besteht in jedem EU-Land die Möglichkeit, dass "aussergewöhnliche Umstände" zu einer Zwangsabgabe führen, auch bei weniger als 100tsnd Euro
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:13 Uhr von tabletterl
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2013 11:10 Uhr von Trallala2
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Bisher konnte man maximal 20.000 Euro (es kann aber auch 20.000 DM sein, somit etwa 10.000 Euro) von seiner Bank in 6 Monaten abziehen. Nach Gesetzeslage.

Natürlich hat die Bank in der Regel mehr Geld raus gegeben. Auch 100.000 konnte man sich bar auszahlen lassen wenn man das der Bank angekündigt hat. Das war aber das Entgegenkommen der Bank. Anspruch hat man eben auf die 20.000.

Das dient mehr oder weniger dem Schutz der Bank, denn sie kann nicht sofort allen ihr Geld zurück zahlen.

Nun, man kann das unfair halten, aber wen es stört, darf nicht sein Geld auf die Bank bringen.

Nun ist es ein Schritt weiter gegangen.

Was den undemokratischen EU-Ratspräsidenten angeht, er hat keine direkte Macht. Das muss noch bestätigt werden, und da entscheidet noch Deutschland mit.

Es gab mal die Pläne einer EU-Verfassung, wonach die dann mehr Macht bekommen hätte, aber auch demokratischer geworden wäre, aber das wollten viele ja nicht. Das will ich nicht kritisieren, ich erwähne es nur.

Zurzeit kann kein einzelner in der EU einfach mal so etwas beschließen. Er kann es ausarbeiten, dann wird drüber diskutiert. Aber so wie es hier beschrieben ist, wonach drei Leute die Gesetzteslage verändert haben, ist es nicht.
Kommentar ansehen
10.08.2013 12:03 Uhr von tabletterl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hardcore

danke dir für die links.

asche auf mein haupt,die thematik ist echt an mir vorbei gegangen....
Kommentar ansehen
10.08.2013 13:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Hier schimpfen ausgerechnet die Leute, die innerhalb 20 Tagen gar keine 4000.- Euro (20 x 200) abheben können - und von einem 5-stelligen Kontostand träumen.
Ein "Sparer" braucht auch selten über Nacht plötzlich 5.000 - 100.000 Euro Bargeld.
Kritisch wird es jedoch für Firmen, die Gehälter und Beiträge für Krankenkassen überweisen wollen.

Die Politik versagt auf voller Breite. Die kümmern sich lieber um Sachen wie einen Veggy-Day oder um die Herdprämie.
Kommentar ansehen
10.08.2013 13:29 Uhr von Trallala2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man solle die Länder nicht durcheinander mischen. USA und Europa sind unterschiedlich. Wer in USA mit Bargeld zahlt, macht sich bereits verdächtig.

Das mit Schweden wusste ich noch nicht. Für Banken ist sowas optimal, sie können die Hälfte ihrer Angestellten entlassen. Für den Staat ist es auch optimal, Bargeld kann man bunkern und über Grenze schaffen, bei Kreditkarten geht das schwerer.

Das mit Italien ist eine Sache für sich, denn hast hat damit zu tun, dass in dem Land viel schwarz gehandelt und bezahlt wurde. Dem Staat sind Steuern abhanden gekommen. Wer sich heute in Italien ein Brötchen für 15 Ct kauft, das Geschäft verlässt und draußen von der Polizei kontrolliert wird und er besitzt keine Quittung, könnte Probleme mit dem Finanzamt bekommen, weil er u. U. verbilligt ohne Steuer gekauft hat.

Somit ist auch das zu verstehen, dass alles über 50 Euro nur noch mit Kreditkarte zu bezahlen ist. Deutschland hat die Probleme nicht, die MwSt wird in der Regel stets korrekt abgebucht. Südländer haben das Problem, man kann sogar große Geschäfte ohne Steuer abschließen. Deshalb haben Griechenland und Italien ihre Probleme.

Somit kann man die Länder miteinander vergleichen. Jedes Land hat schon seine eigenen Gründe wieso etwas wie gehandhabt wird.
Kommentar ansehen
10.08.2013 13:40 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das hab ich doch bei jeder News zur Mithaftung gesagt, dass die Grenze fallen wird und auch der ärmste rangezogen wird.
Kommentar ansehen
10.08.2013 14:05 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!!!
Man sollte sich nur klar machen, was die wirklich wollen! Doch wohl nicht das Geld der Leute?
Und selbst wenn jeder sein ganzes Geld zu Hause unter der Matratze hätte, oder 10 Meter tief im Wald vergraben! Die würden vor der Tür stehen, jeden auf den Kopf stellen und solange schütteln, bis auch der letzte Taler aus der Tasche gepurzelt ist!
Für mich modernes Raubrittertum, aber schon so "normal", das es keinem mehr auffällt!!!
Kommentar ansehen
10.08.2013 14:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Silvi86


Hey wo News?

Jedes Kind weiß das eine Währung nie zu 100 % sicher ist.
Daher sollte man genauso auf Immobilien und Investmentfonds setzen.

Ich wette die meisten die hier Panik machen können nicht mal an die 100.000 € Marke ranschnuppern!

"deine Systemhörigkeit"

Hauptsache dir (natürlich Ghost-rider) gelingt es hinter den Vorhang zu schauen.
Kommentar ansehen
10.08.2013 15:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Halma

coole Zusammenfassung! Nur wieso ist das sooo schwer zu verstehen, denn hier ist immer das gleiche gejammer von den gleiche Schreibern....
Kommentar ansehen
10.08.2013 16:48 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
20 Tage lang jeweils 200 Euro... so viel kann man sich schon mal erspart haben.

ABER: Was ist mit dem Rest? Was hat es mit der Bankenrettung zu tun, daß man 20 Tage lang pro Tag nur 200 Euro abheben darf? Was ist denn, wenn man 15.000 Euro hat und man 20 Tage lang immer 200 Euro abhebt. Nach Adam Riese hat man dann 4.000 Euro abgehoben und 11.000 liegen noch auf der Bank.

Die Frage die sich stellt, da Herman Van Rompuy nicht Adam Riese ist: Wie viel ist 15.000 minus 4.000? Etwa 10.000? 7.000? 5.000? 0?????
Kommentar ansehen
10.08.2013 17:02 Uhr von muhukuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens bekommt der liebe dr. maier von seinem gewünschten klientel einfache werbeeinahmen mit untergangsnachrichten :D

warum wurde diesmal nicht auf deutschen wirtschafts nachrichten verlinkt, da wurde schon damals mit der falschen nachricht der EU und dem alten saatgut massig geld verdient bezüglich werbeeinahmen

[ nachträglich editiert von muhukuh ]
Kommentar ansehen
10.08.2013 17:47 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja solange der Geldwert nachher das gleiche ist.

Nach der Überschrift nach, hätte man eigentlich vermutet, dass man mit einem Geldbetrag aufkommen muss.
Kommentar ansehen
10.08.2013 19:00 Uhr von Daffney
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, meine gesparten Schulden können sie sich gerne greifen.
Kommentar ansehen
10.08.2013 23:23 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na und? Scheiss auf`s Geld der Sparer, Hauptsache die Banken überleben!!!
Kommentar ansehen
11.08.2013 03:24 Uhr von iMike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen "Verschwörungstheorien" werden wahr.

Diese selbstinszenierte Krise legt ihnen viele Wege offen, Gesetze gegen den Willen des Volkes einzuführen und abzuschaffen.
Deutschland wird an die EU verkauft und von ihnen regiert. Ungewählte Faschisten, die uns ausrauben. EUdSSR lässt grüßen!

Bald wird das Bargeld komplett abgeschafft und jeder kriegt einen RFID-Chip implantiert, ohne den man rechtelos ist. Totale Überwachung.

Diese "Krise" ist nicht vorbei, bevor die totale faschistische Diktatur eingeführt wurde!

Nach der Wahl wird es richtig losgehen und wir alle werden komplett ausgesaugt und am Ende gibt es kein Deutschland mehr, nur noch EU.

Wenn dieses Freihandelsabkommen mit den USA noch abgeschlossen wird, dann gute Nacht!
Dann werden wir noch mehr vergiftet von Monsanto & Co als jetzt schon.

Das freie Internet ist ja auch bald verschwunden, fängt in Britannien (das Groß lasse ich mal weg) ab 2014 an...

Esoterische Seiten, Webseiten zu Alkohol, Tabak, Marihuana und Rauchen allgemein, zu Ess-Störungen und Softwaredownloads, die diese Sperren umgehen wollen, Foren und Pornographie sollen durch den "Pornowall" zensiert werden!

Esoterische Inhalte..Damit kann vieles gemeint sein...z.B. über genmanipulierte Pflanzen, alternative Lebensweisen und Geldsysteme und andere Dinge, die gegen das System sind.

Die Stasi war ein kleines Baby im Gegensatz zu dem was jetzt auf uns zukommt und schon lange hier ist. Die Propaganda läuft auf hochtouren.

Es ist Zeit aufzuwachen, Leute!
Es werden jeden Tag mehr.

Informiert euch auch mal abseits von den Mainstream-Medien, übernehmt keine Meinung 1:1, hinterfragt Dinge auch mal, findet Zusammenhänge, denkt frei und zieht selber Schlüsse.



Paar empfehlenswerte Seiten:
http://politaia.org
http://info.kopp-verlag.de
http://alles-schallundrauch.blogspot.de
http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.de
http://die-rote-pille.blogspot.de
http://www.giftig.me


Ich sage nicht, dass das alles stimmt. Aber was uns die Medien erzählen, stimmt vorne und hinten nicht (so wie zum Glück auch immer mehr mitbekommen).


Wie gesagt, informiert euch über beide Seiten und bildet selber Zusammenhänge und macht euer eigenes Weltbild :-)
Kommentar ansehen
11.08.2013 11:35 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin pleite, wo ist mein EU-Rettungsschirm?
Kommentar ansehen
11.08.2013 11:46 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ doofland
Seh ich ähnlich!
Die Zukunft wird sich in Ländern wie Afrika und Arabien abspielen, in dem z.B. die Wüsten bewässert werden und sich dort "paradiesische Zustände" entwickeln werden! Falls diese nicht vorher noch demokratisiert werden!!!
Der normale deutsche, bzw. europäische Arbeiter kann sich schon Mal überlegen, in welchem Land er sich als Gastarbeiter bewerben möchte!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?