10.08.13 09:37 Uhr
 1.630
 

USA: Mysteriöser "Geister-Priester" sorgt für Gänsehaut an einer Unfallstelle

In den USA im Bundesstaat Missouri ereignete sich jetzt eine mysteriöse Geschichte, die für Rätselraten und Gänsehaut zugleich sorgt. Dabei geht es um eine Frau, die in einen schweren Unfall verwickelt und in ihrem Wagen eingeklemmt war.

Deshalb konnten sie die Rettungskräfte nicht gleich bergen, sondern mussten extra schweres Gerät anfordern. Während der Wartezeit tauchte plötzlich ein Priester auf. Er betete mit dem Unfallopfer und den Rettern, und alle hatten durch ihn ein "gutes Gefühl".

Als das andere Rettungsgerät kam, war der Priester plötzlich verschwunden. Das Besondere: Die Unfallstelle war weiträumig abgesperrt, und niemand wusste woher der Priester kam. Denn so plötzlich wie er auftauchte, war er auch wieder im Nichts verschwunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Priester, Gänsehaut
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 09:39 Uhr von montolui
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
...aus `ner Kirche?..
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:25 Uhr von blade31
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
das ist so lustig

man betet in so einer Situation zu einem Gott der eigentlich so eine Situation verhindern müsste

das werd ich nie verstehen...
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:44 Uhr von Gierin
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@blade31
Ich bin letzten Monat mit einem Transporter einen steilen Hang heruntergerutscht. Dabei wurde ich "nur" leicht verletzt und den Schaden zahlt die Versicherung. Der Mechaniker, der den Transporter geborgen hat sagte zu mir, ich hätte da einen Schutzengel gehabt. Da musste ich schon auf die Lippe beissen, um nicht zu sagen: "Hätte ich ein Schutzengel gehabt, hätte dieser wohl verhindert, dass es überhaupt zu einem Unfall kommt!"

Zum Thema: Wenn die Feuerwehr einen Schaumteppich sprüht, ist wohl Benzin ausgelaufen = es entsteht Benzindampf, der die Sinne trüben kann.
Kommentar ansehen
10.08.2013 11:10 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nice.. und die Rettungskräfte haben nix besseres zu tun als mit dem Priester zu beten ? ..

So nach dem Motto.. "och.. die Frau ist eh bald hinüber..oooom !"

klingt ja sehr plausibel.. bzw nach nem Werbegag der Christlichen US Fundis.
Kommentar ansehen
10.08.2013 12:57 Uhr von mayan999
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@blade31

"man betet in so einer Situation zu einem Gott der eigentlich so eine Situation verhindern müsste

das werd ich nie verstehen..."

warum sollte "gott" auch in die schöpfung derart eingreifen wollen ? das würde denn sinn u. zweck des universums ad absurdum führen.

viele menschen begreifen nicht, dass ohne leid, tot und verderben (bzw. dualität = werden u. vergehen) soetwas wie evolution nicht funktionieren würde. ergo: keine lebendigkeit. oder ohne krankheit, kein immunsystem....usw. usf.

hätten wir uns damals nicht aus den höhlen getraut, dh. hätten wir nicht immer wieder etwas riskiert,- ggf. unser leben- wären wir wahrscheinlich ausgestorben. aber offensichtlich haben wir es geschafft.

und jetzt mal ehrlich, wer will schon in einer welt leben, in der es nur weißes licht gibt, - dh. keine veränderung ? die vorstellung von ewiger liebe ist nicht nur psycho-/soziopathisch, sondern auch zutiefst naiv u. kindlich.

das sogenannte "schlechte u. schreckliche" macht das leben erst lebenswert und wir sollten uns nicht zu gottes persönlichen lieblingswesen hochstilisieren,- zudem "gott" ja nichtmal bewertet, geschweige denn soetwas wie bewertung kennt. für gott ist die menschheit nur ein traum in der ewigkeit -> "fucking relative".

und jetzt guck uns an, was wir hier treiben, für was wir uns tagtäglich halten und welche absurden theorien wir aufstellen.

aufgrund unserer eigenen subjektiv-persönlich- egomanischen selbstliebe und dem drang sich eine "unantastbare würde" zuzusprechen, begehen wir einen fehler nach dem anderen u. glauben stets im recht zu sein. die geschichte der menschheit, - ja die geschichte des "lebens im universum" - ist eine geschichte des "scheiterns u. weiterkommen". und nur wenn alles leben dem tode geweiht ist, kann soetwas wie "sinn" entstehen.

dabei ignorieren wir häufig unsere beschränkte wahrnehmung u. die damit zusammenhängenden folgen. aber auch dies, muss wohl so sein ;-)

[ nachträglich editiert von mayan999 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?