10.08.13 09:09 Uhr
 4.211
 

Russland: Polizist trickst Bank aus und ändert einfach seinen Kreditkartenvertrag

Ein russischer Polizist trickste seine Bank mit einem selbst verfassten Vertrag aus. Seine Bank teilte ihm per Brief mit, dass er eine Kreditkarte haben könnte. Er müsse nur den beigelegten Vertrag unterschreiben. Doch anstatt diesen zu unterschreiben, setzte er einfach einen neuen auf.

Er achtete nicht nur darauf, dass er in Aussehen und Form dem alten ähnelte, sondern auch das Kleingedruckte seinem Sinne entsprach. So sollte die Bank zum Beispiel sämtliche Rechnungen für ihn übernehmen und jede Änderung des Vertrages hätte eine Strafe von 150.000 Euro für die Bank zur Folge.

Da die Bank das Kleingedruckte nicht gelesen und den Vertrag so unterschrieben hat, ist der Polizist nun im Besitz einer Kreditkarte, für die die Bank haftet. Leider sieht diese das nicht ein und zieht wiederholt vor Gericht. Dieses hat den Vertrag allerdings schon 2010 als wasserdicht erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoXcuses
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bank, Polizist, Vertrag, Trick, Kreditkarte
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 09:10 Uhr von Seravan
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
Epic Win
Kommentar ansehen
10.08.2013 09:49 Uhr von sulospace
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld, wenn die das Kleingedruckte nicht lesen.
Kommentar ansehen
10.08.2013 09:54 Uhr von Steel_Lynx
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
rules!!!

Das ist so Geil, dafür müsste der Polizist einen Orden bekommen.
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:12 Uhr von Airstream
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse Aktion! Man hört doch immer wieder das man bei Verträgen uuuunbedingt sämtliche Klauseln genaustens durchleuchten sollte, tja, hätte die Bank auch mal machen sollen ;)
Kommentar ansehen
10.08.2013 11:09 Uhr von alter.mann
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
ähnliches hat übrigens auch ein anwalt mit einem von den abmahn-haien gemacht - antwortschreiben verändert und den abmahner so zum zahlungspflichtigen blödmann werden lassen, weil der das schreiben natürlich nicht aufs kleingedruckte kontrolliert hatte. war gerichtsfest...

;o)

[ nachträglich editiert von alter.mann ]
Kommentar ansehen
10.08.2013 14:13 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Gibt es sowas wie Urkundenfälschung nicht auch in Russland?
Kommentar ansehen
10.08.2013 15:06 Uhr von Don_Mikele
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja der Hammer, finde ich irre und das Gericht stimmt dem auch noch zu.
da hat endlich mal einer die Bank übers Ohr gehauen und das auch noch legal,kicher.
Kommentar ansehen
10.08.2013 16:36 Uhr von NoXcuses
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ jupiter_0815

Zu einer Urkunde wird ein Vertrag erst, wenn er durch Unterschrift von beiden Parteien akzeptiert wurde. Würde man danach noch Änderungen vornehmen und so tun als wären sie schon immer so gewesen, dann wäre es Urkundenfälschung.
In diesem Fall hat die Bank den Vertrag mit aber mit all den neuen Paragraphen unterschrieben und somit akzeptiert.
Kommentar ansehen
10.08.2013 16:55 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der gute Mann hat in meinen Augen alles richtig gemacht!

Leider geht das in Deutschland nicht so einfach, da es einer jeden Seite möglich ist bei versteckten Klauseln, die ´unerwarteten´ Inhalt aufweisen, diesen anzufechten.
Ich kann an der Stelle nicht genau sagen auf welchen § es sich bezieht, aber wir hatten das mal in einer Rechtsvorlesung behandelt.
Kommentar ansehen
10.08.2013 20:19 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das geil,haut einer die berufsmäßigen Bescheisser über´s Ohr und die Gerichte segnen das ab,bravo.Coole Nr.
Kommentar ansehen
19.08.2013 21:39 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bestell jetzt auch eine Kreditkarte

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?