09.08.13 21:56 Uhr
 2.523
 

Warum der Konsum von Marihuana hungrig macht

Marihuana macht hungrig - das war schon Ärzten im 19. Jahrhundert bekannt. Den Grund dafür kannte man bislang allerdings nicht.

Früher wurde eine Senkung des Blutzuckerspiegels dafür verantwortlich gemacht. Diese Vermutung wurde jedoch widerlegt. Nun ist bekannt geworden, dass das in einer Cannabispflanze enthaltene Tetrahydrocannabinol (THC) den Appetit hervorruft.

Menschen besitzen ein sogenanntes Cannabinoid-System, das sich aus Cannabinoiden und den dazugehörigen Rezeptoren zusammensetzt. "THC dockt an denselben Rezeptoren an wie die körpereigenen Cannabinoide und löst denselben Effekt aus wie diese, nämlich Appetit - nur stärker", so der Mediziner Franjo Grotenhermen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anni76
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Marihuana, Konsum, Hunger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2013 07:26 Uhr von Onid_A
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54

"Wenn man damit den Hunger stillen könnte, würd ichs mal ausprobieren. Fett bin ich aber schon."

Das Zeug ist harmlos. Also wenn du mal RICHTIG fett sein willst, probiers ;) Is noch nie wer dran gestorben. Außerdem... Schon mal Snoop Dogg gesehen? Und der Typ kifft... ich sage mal "überdurchschnittlich" ^^

EDIT: Natürlich sollst du das Zeug nur probieren wenn du schon über 18 bist.

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
10.08.2013 09:07 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach einen möglichen Lösungsansatz gegen Bulimie
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:22 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
2006 hat grad angerufen, die wollen ihre News zurück -.-

http://www.eurekaselect.com/...

Btw. ist das Endo-Cannabinoidsystem schon seit 1992, als man Anandamid, das erste bekannte körpereigne Cannabinoid im menschlichen Körper, festgestellt hat Thema.

Anandamid kommt übrigends auch in Kakaobohnen vor und wird mit der glücklichmachenden Wirkung von Schokolade in Verbindung gebracht.

2010 oder so hat man festhalten können, dass (Endo)cannabinoide weit mehr Areale im Gehirn "triggern" als man bisher angenommen hatte. Außerdem haben sie auch im Verdauungstrakt (CB2), in den Geschlechtsorganen und an der Medulla oblongata/Rückenmark Rezeptoren sitzen.

Ein medizin-wissenschaftlicher Durchbruch wäre es, wenn man diese Bereiche ohne die Beigabe einer extern zugeführten Substanz beeinflussen könnte, also nur indem man die körpereigenen Stoffe triggert.

Alles andere ist mMn keine News wert, sondern nur alter alter Wein in alten Schläuchen :D

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:49 Uhr von dajus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja, also, wer kifft, solltevielleicht danach sich ein Näschen Koks gönnen, um nicht fett zu werden....
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
10.08.2013 12:06 Uhr von flo-one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich merk es hab Hunger...
Kommentar ansehen
10.08.2013 12:27 Uhr von mardnx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...und wie lecker dann alles ist, mhhhh
Kommentar ansehen
10.08.2013 15:18 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha
dann haben wir also heute bei SN gelernt. Kokain hemmt den Hunger und ein Joint fördert ihn :D Liebe Models bitte merken :)
Kommentar ansehen
10.09.2013 17:10 Uhr von hxmbrsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@newsleser54
Versuch es doch mal, ich habe seit dem ich etwas regelmässiger Rauche, über 30 kilo abgenommen!
Nurmal so am Rande.

"THC dockt an denselben Rezeptoren an wie die körpereigenen Cannabinoide und löst denselben Effekt aus wie diese, nämlich Appetit - nur stärker"
Der erste Teil stimmt sogar, aber der Rest ist völliger Blödsinn!
THC bewirkt im Körper eine Natürliche Regulierung, ich kenne keinen Fetten Kiffer, vlt übergewichtig aber niemals Fett!
THC bewirkt im Hirn etwas unbekanntes Positives, wenn man es nicht übertreibt, vielleicht sollte dass mal Erforscht werden!
Stattdessen versucht man zu Beweisen dass die gesamte Welt vollverblöden würde, wenn man es Freigibt.
Aber seit 15 Jahren Kiffende Dreißig Jährige sollten nicht der Masstab sein!

[ nachträglich editiert von hxmbrsel ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?