09.08.13 21:44 Uhr
 1.306
 

Holho verwandelt das Smartphone in eine Art holografisches Display

Auch wenn Holografie mittlerweile möglich ist, finden sich kaum Anwendungen die diese nutzen. Dies könnte mit dem Holho System anders werden. Ein pyramidenförmiges Gadget wird auf ein Smartphone oder Tablet appliziert und ermöglicht die Betrachtung holografie-ähnlicher Bilder.

Die Seiten der Pyramide sind reflektierend und ermöglichen es, dass man in "Inneren" der Pyramide die Bilder oder Videos im 360 Grad Winkel betrachten kann.

Die Entwickler wollen das Gadget zu einem Preis von etwa 55 US Dollar auf den Markt bringen. Aktuell sammeln sie die finanziellen Mittel, um ihren Plan in die Tat umzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mimi55
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Gadget, Hologramm
Quelle: www.infoportal-nordfriesland.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
"Worlds Of Tomorrow": Animationsserie "Futurama" kehrt als Videospiel zurück
"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 23:49 Uhr von GulMacet
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
..vom Prinzip her nicht schlecht. Ich mag Hologramme, aber wie ´benni´ schon sagte wirkt es doch arg klein.

Dennoch ein Weg in die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
14.08.2013 04:32 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das billig, wette das ist schon seid langem möglich, mit Kristallen, Wasser, Lavalampen ähnlichen fluiden Medien, nur gebraucht hat es in dieser Form keiner, denn Displays stellen das Bild platzsparender und genauso dar, und Schmettelinge (Natur) sieht man sich lieber Draußen an. Ist auch kein Thema ein piramidenförmiges Display zu bauen, wie diese da, denn mehr ist es auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?