09.08.13 20:49 Uhr
 3.210
 

Seit dem 01.08.2013 gelten neue Gesetze im Straßenverkehr

Seit dem 01.08.2013 gelten auch im Straßenverkehr neue Verordnungen und Gesetzte, da an diesem Tag die 48. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften gültig wurde.

ShortNews berichtete bereits darüber, dass ab sofort auch batteriebetriebene Lampen an Fahrrädern erlaubt sind oder auch, dass in Zukunft Warnwesten in Autos mitgeführt werden müssen. Die Vorschrift, eine Warnweste mitzuführen, wird allerdings erst 2014 gültig.

Die meisten Vorschriften betreffen Reisemobile und Lkws. So müssen ab sofort Gasflaschen in den Campern während der Fahrt verschlossen sein, es sei denn, es gibt eine ausdrückliche Erlaubnis. Weiterhin dürfen Zugmaschinen mit Anhängern nun länger sein (18,75 Metern) - dies wurde von Landwirten gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Straßenverkehr, August, Gesetze, Jahr 2013
Quelle: auto-presse.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 21:37 Uhr von aminosaeure
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Besser einmal fahren und ein Hindernis darstellen als 2x....denk mal weiter
Kommentar ansehen
10.08.2013 09:22 Uhr von Seravan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Höhö. Autotransporter Kässbohrer Supertrans Motorwagen mit Variotrans Anhänger beladen max.20;25m.
Kommentar ansehen
10.08.2013 09:57 Uhr von FredDurst82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs mal mit der Regelung, dass die Kack LKW kein RechtsfahrGEbot haben, sondern ein LinksfahrVERbot .... Vor allem auf Autobahnen mit nur zwei Spuren sollte es ein komplettes Überholverbot für LKW geben.
Kommentar ansehen
10.08.2013 10:23 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@FredDurst82 - bei dieser Forderung solltest Du nochmal ganz genau nachdenken was diese Forderung bewirken würde. Es gibt halt leider immer wieder komplett blöde Forderungen.

Ich bin dafür das Geschwindigkeitsüberschreitungen von mehr als 31 KM/h viel strenger gemaßregelt werden.
Kommentar ansehen
10.08.2013 13:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Presseorgan, ich wette du kommst aus der Stadt und einen Traktor siehst du vielleicht 1-2x im jahr am Wochenende.

In der Erntezeit fahren die Traktoren teilweise von 6 Uhr Morgens bis Mitternacht oder sogar noch länger pausenlos, damit die Ernte reinkommt, bevor das Wetter umschlägt. Ergo werden landwirte in der Erntezeit sowiso nichts im Fernsehen sehen können, da sie in der Zeit nur zwei Orte kennen. Den Fahrersitz der Maschine oder das Bett.

Und der Ausleger, du meinst wohl eher den Frontlader, muss normalerweise imm so weit hochgefahren sein, dass man keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet, aber auch nicht riskiert, an Bäumen, Leitungen oder Bauwerken hängenzubleiben.
Kommentar ansehen
10.08.2013 14:46 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer - so ist es eben mit fast allem. Was will man Stadtmenschen erklären wie das richtige Leben ist. Die sehehn oft nur Ihre Stadt als Universum, Probleme Ihrer Stadt sind die Probleme Weltweit.

Ne, erzähl denen nichts vom Leben auf dem Lande. Sonst ham wir die bald alle hier :)
Kommentar ansehen
11.09.2013 17:59 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jauchegrube, du Knallfrosch 8-) , "links vor rechts" gilt nur dort, wo Linksverkehr herrscht, z.B. in England und Japan. Ansonsten würde ich es an deiner Stelle im Straßenverkehr lieber mit "rechts vor links" probieren - ist deutlich gesünder.
Kommentar ansehen
11.09.2013 22:34 Uhr von Hase25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Batteriebetriebene Lampen am Fahrrad ab sofort erlaubt seien. Na super, dann hätte ich se mir die letzten Jahre ja sparen können. Mein Fahrrad besitzt keinen Dynamo (von Werk aus) und wenn man da ohne Licht angehalten wurde durfte man zahlen. Also das is ja mal absolut lächerlich das die erst jetzt erlaubt sind. Nur gut das ich dann keine strafe zahlen musste, weil ich eine Batterie betriebene Lampe am fahrrad hatte. :-D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?