09.08.13 19:20 Uhr
 1.758
 

Baumarkt-Insolvenz: 51 Praktiker-Märkte werden geschlossen

Der Ausverkauf beginnt: 51 Märkte der insolventen Baumarktkette Praktiker werden wohl geschlossen. Insolvenzverwalter Christopher Seagon leitete den Ausverkauf in den betroffenen Filialen ein.

Auch drei extra Bau- und Hobby-Märkte seien betroffen, da diese wohl seit längerem aufgrund von deutlichen Verlusten andere Filialen belasten würden. Den insgesamt 2.500 Beschäftigten aus diesen Märkten werde vorerst nicht gekündigt.

Laut Insolvenzverwalter bestehe die Chance, dass die Standorte samt Angestellten durch Investoren anderer Branchen übernommen werden könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: netcafe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Baumarkt, Praktiker
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 19:20 Uhr von netcafe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was mit Praktiker passiert, da bin ich eigentlich ein wenig Schadenfroh, auch wenn das gemein klingt. Natürlich tut es mir aber um die Angestellten leid, die jetzt praktisch täglich einen vermeintlich sicheren Job verlieren können und in ständigen Hoffen und Bangen (=Ungewissheit) leben. Hoffentlich endet das für die Leute nicht in so einem Desaster wie bei by SmartSuggestor">Schlecker.
Kommentar ansehen
09.08.2013 19:24 Uhr von OO88
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die anderen baumärkte können schon mal um min 10% die preise erhöhen
Kommentar ansehen
09.08.2013 20:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HOrnbach, denen geht es doch gut. Die können einige Märkte übernehmen und so zum Beispiel im Norden Fuß fassen....das wäre eine feine Sache.
Kommentar ansehen
09.08.2013 23:31 Uhr von Beretta
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Praktiker waren viele Leute ohne Ausbildung und ohne spezielle Qualifikation beschäftigt - für die wirds hart werden. Selbst wenn Investoren übernehmen ist noch lange nicht gesagt das die dauerhaft diese Leute weiterbeschäftigen werden. Sollten sie den Anforderungen des Investors nicht entsprechen werden etliche davon auf der Strasse landen. Erst eine Rießenfirma mit Schwachsinnsaktionen an die Wand fahren und nachher den Staat für die Opfer dieser Geschäftspolitik aufkommen lassen. Garantiert kommen die feinen Herren der Geschäftsleitung wiedermal gut davon... Zum Speien.
Kommentar ansehen
09.08.2013 23:45 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also bei uns ist schon lang 50% Ausverkauf und schon lange bekannt das der Dicht gemacht wird^^

irgendwie hinkt die Meldung finde immer hinterher

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN