09.08.13 17:52 Uhr
 358
 

Initiative gegen "Phubbing": Kampf dem ständigen Starren auf Smartphones

Es ist eine Unsitte geworden: Ständig starren Menschen auf ihr Smartphone, während sie eigentlich mit anderen beim Essen sind oder auch sonst sprechen sollten.

Nun hat sich eine Initiative gegen dieses "Phubbing" gegründet, ein Kunstwort aus "phone" und "snubbing" - was so viel bedeutet wie andere vor den Kopf stoßen.

Auf "stopphubbing.com" kann man "Phubber" an den Pranger stellen und lustige Statistiken zum Thema lesen: "Wenn Phubbing eine Plage wäre, würde es sechsmal China dahinraffen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kampf, Smartphone, Initiative, Phubbing
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 18:00 Uhr von Crawlerbot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll die Webseite geht nicht weil sie dem Ansturm von Shortnews User nicht gewachsen ist.

Edit:

Was eine Kack webseite.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
09.08.2013 18:28 Uhr von Kochi56
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wird bestimmt so erfolgreich wie die damaligen Initiativen gegen zu viel Internet Benutzung.
Kommentar ansehen
09.08.2013 18:39 Uhr von Borgir
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer laufend auf sein Telefon schaut braucht sich nicht mit mir unterhalten. so einfach ist das. Dann kann ich auch gehen und das tu ich auch.
Kommentar ansehen
09.08.2013 20:09 Uhr von GottesBote
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig das ich jetzt diese News lese! Komme gerade von einem Date. Die hübsche Frau habe ich durch bekannte kennengelernt, und wir waren vorhin etwas trinken.

Nun, ich weiß nicht ob sie mich nicht ansprechend bzw. nicht ihr typ findet. Aber wenn dem so ist, hätte sie es sagen können und ich wäre mit einem freundlichen Lächeln gegangen.

Aber nein, was macht sie? Starrte ununterbrochen auf ihr Handy, und das während ich redetet. Irgendwann konnte ich nicht anders, hab mich bei ihr entschuldigt das ich sie so langweile, habe die Rechnung bezahlt und bin gegangen.
Kommentar ansehen
09.08.2013 20:20 Uhr von Kochi56
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@GottesBote
das war ein fataler fehler :)
hattest ja sicher ihre nummer, schnell whatsapp angemacht und ihr da ne nachricht geschickt: zu dir oder zu mir ?

aber ich gebe dir recht, schon nicht nur unhöflich sondern echt borg mässig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?