09.08.13 17:18 Uhr
 602
 

Bolivien: Quinoa, das alte Korn der Inka, erobert die Welt

Quinoa, ein altes traditionelles südamerikanisches Nahrungsmittel, scheint mehr und mehr auch weltweit an Popularität zu gewinnen und auch außerhalb Lateinamerikas aufgrund seines Geschmacks und als gesundes Nahrungsmittel geschätzt zu werden.

Laut offiziellen bolivianischen Quellen ist die Nachfrage aus dem Ausland nach Quinoa seit 2006 um 1.000 Prozent gestiegen. Der Wandel des früher oft auch als Nahrung der Armen bezeichneten Produkts hin zum internationalen Exportschlager hat auch die Preise in Bolivien beeinflusst - diese haben sich verdreifacht.

Andere Länder Lateinamerikas beginnen derzeit, mit Bolivien in der Quinoaproduktion zu konkurrieren und dem Land seine führende Stellung im Quinoa-Export streitig zu machen. Das Pseudogetreide nennt man auch Inkareis. Es gehört zu den Gänsefußgewächsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Iceland62
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Bolivien, Lateinamerika, Korn, Inka, Quinoa
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca