09.08.13 17:06 Uhr
 601
 

Sinzing: Mähdrescherfahrer wird mit einer Pistole bedroht

Ein Mähdrescherfahrer klingelte im Ortsteil Viehhausen der bayerischen Stadt Sinzing bei einem Hausbewohner, weil er durch das vor dem Haus parkende Auto die Straße nicht passieren konnte. Er klingelte beim Hausbewohner, zuerst schlug dieser die Tür vor der Nase zu.

Beim zweiten Klingeln bedrohte er den Mähdrescherfahrer mit einer Pistole und kündigte an, bei weiteren Störungen davon Gebrauch machen zu wollen.

Der Fahrer des Mähdreschers alarmierte die Polizei. Nach Aussagen des Anwohners fühlte dieser sich bedroht. Der Mann war im Besitz eines Waffenscheins und war legal im Besitz dieser Pistole.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StefClaas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Pistole, Bedrohung, Mähdrescher
Quelle: www.wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 17:06 Uhr von StefClaas
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Unnötige Aktion!
Hätte der Mann ein bisschen mit gedacht hätte er sich denken könne das er dadurch nur noch viel mehr Ärger am Hals hat.
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:19 Uhr von Sirigis
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Bedroht? Von einem Mähdrescher bzw. dessen "Besatzung"?
Manchmal greift man sich wirklich nur noch auf den Kopf, wer so alles in Deutschland Waffen besitzen darf.
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:25 Uhr von StefClaas
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Sigris du hast was falsch verstanden der Mähdrescherfaher hat niemanden bedroht sondern WURDE bedroht
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:33 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
StefClaas ich habe das schon richtig verstanden, der Waffenbesitzer gab gegenüber der Polizei an, er hätte sich vom Beifahrer des Mähdreschers bedroht gefühlt, und hätte diesen daher mit seiner Handfeuerwaffe wiederum bedroht.
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:41 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Überschrift dachte ich an Car
Napping und die anschließende Flucht mit dem Mähdrescher
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:42 Uhr von Winneh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Mähdrescher den ich hier gesehen habe hat mich, dank seiner Überbreite von 3m, von der Strasse gedrängt. Dabei noch dumm gelacht und nichtmal angehalten. Glücklicherweise gabs weitere Zeugen die wussten für welches Lohnunternehmen der gefahren ist.

Fazit: Ich kanns verstehen wenn man die pauschal bedroht! :p
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:47 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Mann war im Besitz eines Waffenscheins und war legal im Besitz dieser Pistole."

Über einen "Gehirnbesitzschein" hat der nicht verfügt, oder???
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:52 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Humpelstilzchen danke für den Lacher :) und schönes WE
Kommentar ansehen
10.08.2013 07:36 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla
2,4m ? :D
Bei uns fahren wenige rum, die unter 3m sind, die ganz grossen Geschütze sind bei knapp 3,5m Breite und fahren auf "normalen" Landstrassen. Da hilft nur noch hochkant auf den nächsten Baum wenn die kommen (und ja, so verhalten sie sich auch beim Fahren :/).
Kommentar ansehen
10.08.2013 07:38 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob jetzt die Interpretation von @DerBelgarath dem Waffengesetz entspricht kann ich nicht beurteilen, wenn dem aber so wäre, fände ich dies nur schlecht. Eine Waffe einem Menschen zu zeigen (nicht auf ihn richten) und dann noch dazu äußern, dass er sie einsetzen werde, ist aus meiner Sicht eine offensichtliche Bedrohung.

Und wer so etwas macht, ist in meinen Augen nicht berechtigt einen Waffenschein, schon gar nicht eine Waffe zu besitzen.

Da die Person, die den Mähdrescher begleitet hat, und höflich darum gebeten hat das Fahrzeug umzuparken, ist es umso unverständlicher, wie dieser Hausherr reagiert hat.

Ich hoffe, dass dies auch die ermittelnden Behörden richtig beurteilen und dementsprechend handeln werden.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?