09.08.13 14:49 Uhr
 3.525
 

Nutzer einer russischen Internetseite erpressen Kinder und zwingen sie zum Ausziehen

Das britische Sorgentelefon "Charity Cybersmile" schlägt Alarm. Immer mehr Teenager melden sich und drohen mit Selbstmord, weil sie von pädophilen Männern, denen sie auf der Seite "Chatroulette" virtuell begegnen erpresst werden.

Die Erpresser verlangen von den Kindern Geld oder weitere Bilder. Dabei nutzen sie die Unerfahrenheit der Kinder aus.

Die Seite "Chatroulette" wurde von dem russischen Teenager Andrey Ternovskiy 2009 gegründet und gehört mittlerweile zu den 500 populärsten Seiten der Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Russland, Erpressung, Internetseite, Chatroulette
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 14:52 Uhr von Destkal
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Internet Führerschein einführen bitte

- danke.
Kommentar ansehen
09.08.2013 14:58 Uhr von Granatstern
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Schuld daran sind die Eltern und fehlende Erziehung. Ein Kind kann doch nur erpresst werden, wenn man ihm nicht vorher schon beigebracht hat, keine Nacktfotos uÄ von sich an EGAL wen weiterzugeben.
Dem zu Grunde liegt das tiefe Bedürfniss nach Liebe und Aufmerksamkeit bei den Kindern. Die Eltern haben keine Zeit und keine Lust und genau das nutzen diese Wichser aus. Sie spenden die Art von Aufmerksamkeit und Anerkennung, die die Jugendlichen benötigen. Irgendwann ist es dann zu spät und sie sind so tief verstrickt, dass sie erpressbar werden, wenn sie nicht weitermachen.

Das Wort Pädo ist hier aber mal wieder vollkommen falsch benutzt. Pädo´s stehn auf Kinder, also alles unter 11 oder 12 Jahre, für nen Pädo ist ein(e) Elfjährige(r) meist schon zu alt.
Kommentar ansehen
09.08.2013 15:05 Uhr von Captnstarlight
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Internet ist nicht harmlos. Wer glaubt, seine Kinder bleiben immer auf Seiten für Jugendliche, glaubt auch, dass der Weihnachtsmann die Geschenke an Weihnachten bringt.
Machen wir uns nix vor: Es gibt drei Phasen im Leben eines Mannes: 1. er glaubt an den Weihnachtsmann 2. Er glaubt nicht mehr an den Weihnachtsmann 3. er ist der Weihnachtsmann.
Kommentar ansehen
09.08.2013 15:09 Uhr von Captnstarlight
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Internet ist gefährlich für Kinder.
Erst kürzlich ist eine 12 Jährige ausgebüxt und nach Strassburg gefahren um dort einen 11 jährigen Freund zu treffen. Bevor der Zuhälter sie packen konnte, griff gottlob die Gendarmerie ein.
Der Zuhälter soll aus Portugal kommen und mehrere Kleinkinder in seinem Bus gehabt haben. Weiß aber nichts genaues!
Kommentar ansehen
09.08.2013 15:11 Uhr von TheUnichi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die SEITE erpresst also die Kinder??

Nicht etwa die NUTZER der Seite??

Chatroulette selbst ist eine klasse Idee und funktioniert gut, macht viel Spaß, wenn man Langeweile hat oder gerade feiert etc. Ich sehe keinen Grund, warum die gesamte Seite hier nun negativ dargestellt werden muss.

News gemeldet.
Kommentar ansehen
09.08.2013 15:27 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Destkal wieso willst du Internet einführen?
Kommentar ansehen
09.08.2013 16:28 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
eine erpressung erfordert immer ein druckmittel, damit die erpressung funktioniert. man kann nicht einfach sagen: zieh dich aus, sonst passiert irgendwas. ja was soll denn passieren? was sollten wildfremde männer denn eigentlich gegenüber wildfremden kindern/jugendlichen für ein druckmittel in der hand haben? mir fällt keines ein. das hört sich alles schon ziemlich seltsam bzw. bei den haaren herbeigezogen an.
Kommentar ansehen
09.08.2013 17:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Bin ich eigentlich der Einzige, der es bedenklich findet, dass sich Kinder überhaupt stundenlang im Internet aufhalten?
In dem Alter haben wir zu Klavier, Gitarre, geige usw. gegriffen und Musik gemacht - andere haben sich sportlich engagiert.
Statt mit realen Leuten was zu unternehmen, chattet man mit unbekannten Leuten. Was wird später aus den Kindern? Motz.
Kommentar ansehen
09.08.2013 18:41 Uhr von Granatstern
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@nebelfrost ... was die in der hand haben? nacktfotos und info´s über die kinder und jugendlichen.
da kommen so sachen wie: wenn du mir keine neuen bilder schickst, dann druck ich flyer und verteil die bei dir an der schule. da schreib ich dann auch drauf was du für ein geiles früchten bist usw usw usw .
Kommentar ansehen
09.08.2013 19:06 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Granatstern

Da hat einer Realerfahrung, was? :)
Kommentar ansehen
09.08.2013 19:24 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@granatstern

und genau hierbei liegt doch aber schon der knackpunkt. eine erpressung setzt also voraus, dass vorher bereits nacktbilder oder videos existieren! und was sagt uns das? es sagt uns, dass diese bereits existierenden aufnahmen also anfangs NICHT unter erpresserischen umständen entstanden sind, sondern freiwillig waren, denn niemand kann einen anderen zwingen, sich vor der cam auszuziehen, ohne ein druckmittel gegen ihn in der hand zu haben. das bedeutet, dass die ersten aufnahmen definitiv einvernehmlich gewesen sein müssen.

unter dieser erkenntnis frage ich aber nun: wieso haben diese kinder/jugendlichen sich überhaupt beim ersten mal vor der cam ausgezogen? hat es ihnen spaß gemacht? gut möglich. waren sie einfach naiv und haben nicht über die konsequenzen nachgedacht. auch gut möglich. beides zusammen? sehr gut möglich.

ich denke aber auch nicht, dass das allein ein problem von minderjährigen ist, sondern von erwachsenen gleichermaßen. auch webcamaufnahmen von volljährigen frauen landen im netz, wenn sie vorher leichtsinnig mit fremden gechattet haben. und auch volljährige frauen und männer werden mit solchem material dann erpresst. erst kürzlich wurde bei SN hier in einer anderen news darüber berichtet.

einerseits bedeutet das: ist es also keine rein kindliche naivität, sich vor der webcam auszuziehen wenn ein fremder am anderen ende sitzt. erwachsene sind zum teil genauso dumm/naiv. und erwachsene können ebenfalls unter einer erpressung psychsich leiden, nicht nur jugendliche. das wird bei sowas immer vergessen.

und andererseits bedeutet das: auch minderjährige haben offenbar bewusst interesse/lust/spaß an sowas, sich vor der webcam auszuziehen wenn ein fremder am anderen ende sitzt, denn sonst würde es auch schon gar nicht zu einem ersten mal kommen! sie wurden also, genauso wie die erwachsenen, anfangs nicht dazu gezwungen. es geht auch schlecht, jemanden per webcam unter normalen umständen zu etwas zu zwingen. das wird bei sowas ebenfalls immer vergessen.

es gibt nur einen einzigen unterschied bei dieser sache zwischen minderjährigen und volljährigen. volljährige handeln meist einfach aus leichtsinn. minderjährige hingegen eher aus unwissen und daher ist es von äußerster wichtigkeit, kinder über sowas aufzuklären! hier ist doch einfach die mangelnde aufklärung seitens der eltern die hauptursache. viele eltern klären ihre kinder einfach nicht über die gefahren im internet auf! zudem tun viele eltern gut damit, ihre kinder vor dem PC zu parken, hauptsache sie sind aufgeräumt und nerven nicht. leider ist DAS die mentalität der meisten eltern von heute. hier versagt doch eindeutig die erziehung!

und deswegen sollte in solchen fällen auch den eltern auf die finger geklopft werden und nicht nur den tätern vom anderen ende der webcam. denn eltern sind immer noch die personen, die die meiste und größte verantwortung gegenüber ihren kindern haben. nicht lehrer, freunde oder gar der staat. erziehung ist die aufgabe der ELTERN!
Kommentar ansehen
09.08.2013 19:41 Uhr von Slingshot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Webcams verbieten!!!!!!!!!!!!111111einself
Kommentar ansehen
09.08.2013 22:16 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oh, die prüden engländer/amerikaner/deutschen...
nuja, chatroulette ist numal was wo "nacktheit" dazugehört. das verschweigt der autor/quelle wohl bewust?

wenn man etwas nicht kennt und die regeln, dann solte man auch nicht darüber schreiben.

(das kinder/jugendliche dort mitmachen ist "schuld" der eltern, die ihre kinder nicht aufklären)

???? ? ??? ???????? ?????? (grien)

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
09.08.2013 22:19 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ups...kein kyrilisch im FF :(
Kommentar ansehen
10.08.2013 02:43 Uhr von oberzensus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
internet zugang bekommt man mit 18 da gibts kein wenn und aber.............
ohne das ich jetzt täter schütze auf gar keinen fall
aber schuld an allem ist derjenige diejenigen die einer person unter 18 es ermöglichen sich im inet frei zu entfallten

klingt komisch issssss aber so


wenn eltern oder aufsichtspersonen aufpassen würden (was log.w unmöglich ist würden keine kleinen mumus oder kleine piemänner...............via cam übertragen
Kommentar ansehen
10.08.2013 08:05 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
man sollte Chats und auch Foren nur für Kinder/Jugendliche einführen.
Wobei diese zwar sich dort anmelden können, aber die Zugangsdaten werden an die Schule geschickt. Dort verteilt der Lehrer diese an die Kinder. Dadurch kann man sicher gehen, das nur Kinder sich dort auch anmelden können.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?