09.08.13 13:29 Uhr
 669
 

Pakistan: Mann wegen "unislamischem" Schnauzbart entführt

Malik Amir Mohammad Khan Afridi trägt einen exzentrischen Schnauzbart, der ein wenig an den des Künstlers Salvador Dalí erinnert.

Doch einigen war dieser Schnurrbart wohl zu exzentrisch und er wurde in Pakistan wegen des "unislamischen" Bartes entführt.

Die Islamisten zwangen ihn sich zu rasieren, denn im Koran steht, man dürfe keinen Oberlippenbart, sondern nur einen langen Bart tragen. Nach der Freilassung ließ sich Afridi sein Markenzeichen jedoch wieder wachsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Pakistan, Islam, Entführung, Bart
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 13:33 Uhr von ksros
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Steht nicht irgendwo auch im Koran, dass man sich in ein ganz tiefes Loch begeben muss und nie wieder raus kommen darf?
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:42 Uhr von Zephram
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Cool, Whitebeard in schwarz ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:42 Uhr von Montrey
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Diese religiöse Fanatiker sind so erbärmlich.
Kommentar ansehen
09.08.2013 16:47 Uhr von Birther
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht das heutige Datum drüber
Kommentar ansehen
09.08.2013 22:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Islam gehört zu uns - sagen die Grünen und der letzte Bundespräsident.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?