09.08.13 13:23 Uhr
 142
 

Pharmakonzern Stada: Großer Stellenabbau

Am Donnerstag präsentierte der Pharmakonzern Stada seine Unternehmensentwicklung. Durch einen Sparkurs konnten in der ersten Hälfte de Geschäftsjahres Gewinne erwirtschaftet werden.

Durch das Sparprogramm werden jedoch bis zu 1.100 Vollzeit-Arbeitsplätze abgebaut. Der Abbau sollte eigentlich bis zum Ende des Jahres vollzogen werden, doch dieses Ziel ist zur Mitte des Jahres bereits erreicht.

Es werden nun jedoch neue Angestellte hinzukommen. Um das Wachstum zu stärken soll der britische Anbieter Thornton & Ross übernehmen werden, und zwar "mit Mann und Maus", sagte Stada-Chef Retzlaff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, Stellenabbau, Stada
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?