09.08.13 13:12 Uhr
 970
 

Schweiz: Kleinstadt richtet Sperrzonen für Asylbewerber ein

Nachdem in der schweizer Kleinstadt Bremgarten Asylbewerber im Freibad unerwünscht sind, sollen jetzt 32 "sensible Zonen" im Ort als Sperrzonen für Asylbewerber ausgewiesen werden. Zu diesen Zonen sollen unter anderem Kindergärten, Mehrzweckhalle, Casino und ein Altenheim zählen.

Damit die Einwohner von Bremgarten die Entscheidung mittragen, ein Asylbewerberheim in ihrer Stadt einzurichten, wurden die Regeln als Kompromiss ausgehandelt. Vergangene Woche wurde das Asylbewerberheim eröffnet.

Begründet wurden die Regeln so: Es würde zu "Friktionen und Ressentiments" führen wenn "50 Asylbewerber gleichzeitig auf den Fußballplatz oder in die Badi" gehen würden. Flüchtlingsorganisationen sind empört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Asylbewerber, Kleinstadt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutschtests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 13:17 Uhr von grotesK
 
+48 | -8
 
ANZEIGEN
Ein sog. Flüchtling/Asylbewerber/Asylant will aus einem Krisen-/Kriegsgebiet weg, um zu überleben. Das Ziel ist erfüllt, wenn er sicher in seinem Heim untergekommen ist.

Wenn ich um mein Leben fürchte und mich nimmt jemand auf, dann will ich ja nicht gleich seinen Swimmingpool oder seine Minibar benutzen, sondern bin dankbar für ein wenig Nahrung und Obdach. Und wenn die Krise in der Heimat vorrüber ist, dann gehe ich wieder zurück.

So einfach funktioniert es. Alles andere wäre falsch.
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:26 Uhr von Katerle
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
asylberwerber haben sich an die regeln des jeweiligen landes zu halten man könnte es auch so lösen das nur eine bestimmte anzahl gleichzeitig da sein darf

in horten besonders sinti und roma klauen in horden doch wie die raben

[ nachträglich editiert von Katerle ]
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+22 | -8
 
ANZEIGEN
Krieg ich jetzt nen haufen Minus, wenn ich frage, warum die AsylBEWERBER überhaupt ganz normal in der Gegend rumlaufen können?

Die können doch nur so viel kriminelle Energie entwickeln, weil sie unbehelligt überall rumlaufen können, obwohl noch gar nicht feststeht, dass sie das Recht haben, Asyl zu beantragen.
Kommentar ansehen
09.08.2013 14:54 Uhr von 24slash7
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Boah Katerle,
du bist ja derart vorurteilsbehaftet ...

"Damit die Einwohner von Bremgarten die Entscheidung mittragen, ein Asylbewerberheim in ihrer Stadt einzurichten, wurden die Regeln als Kompromiss ausgehandelt. Vergangene Woche wurde das Asylbewerberheim eröffnet."

Und wenn das Heim erst mal ein eZeit in Betrieb ist, wird der Kompromiss ganz schnell wieder von irgend welchen Weltverbesserern einkassiert.
Kommentar ansehen
09.08.2013 15:39 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ber der Anzahl die noch in Zukunft erwartet wird, eine verständliche Handlung.
Kommentar ansehen
09.08.2013 23:32 Uhr von Samael70
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja Freunde, das ist Ressourcenkrieg in Vollendung!

Die Ressourcen aus der dritten Welt sind willkommen, die Asylbewerber sollen gefälligst draußen (Sperrzonen) bleiben!

Willkommen im 21.Jahrhundert.
Kommentar ansehen
09.08.2013 23:48 Uhr von WolfGuest
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
antwort @comic1: ich weiß da einen grund. es handelt sich bei den von dir so gehassten um: menschen. als diese haben sie gewisse bedürfnisse. aber für jemanden, der mir auch schon in anderen diskussionen durch äußerungen marke "deutschland den deutschen - ausländer raus" auffiel, ist sowas natürlich gar nicht drin. wie wäre es wieder mit sitzbänken "nur für arier"?
Kommentar ansehen
10.08.2013 06:28 Uhr von Maaaa
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wird den nicht daran gedacht, das Asylbewerber auch MENSCHEN sind?
Kommentar ansehen
10.08.2013 18:23 Uhr von iMike
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die westlichen Länder andere Länder in Ruhe lassen würden und dort nicht alles zerstören würden, würden auch nicht mehr so viele fliehen.

Fressen und gefressen werden.

Ich finde, diese ganze Einwanderungspolitik ist genau so beabsichtigt und es werden in nächster Zeit viel mehr, vor allem aus Osteuropa. EUdSSR sei Dank.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?