09.08.13 12:40 Uhr
 534
 

"Spiegel"-Redakteur verliert vor Gericht: Von Kurt Krömer als "Puffgänger" bezeichnet

Der "Spiegel"-Redakteur Matthias Matussek wurde in der "Kurt Krömer Late Night" Show von dem Moderator als "hinterfotziges Arschloch" und "Puffgänger" bezeichnet (ShortNews berichtete).

Der Journalist zog deshalb vor Gericht, wo er jedoch nun scheiterte. Die Richter fanden nicht, dass dadurch Mattusseks Persönlichkeitsrechte verletzt wurden.

"Isoliert betrachtet" würden die Ausdrücke vielleicht "für das Vorliegen einer Formalbeleidigung sprechen", sie seien jedoch völlig aus dem Konzept der "Kunstfigur" Kurt Krömers gerissen, die seine Gäste bewusst provoziere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Spiegel, Redakteur, Kurt Krömer
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 13:34 Uhr von GroundHound
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Matussek hat nun mal sehr eigene Weltsichten.
Und die meisten davon sind nicht sehr schmeichelhaft. Wenn ich da zum Beispiel an seine vollkommen verbohrte und faktenresistente Religiositöt denke.
Kommentar ansehen
09.08.2013 14:30 Uhr von polyphem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na, Matussek, Du alter ****gänger. (Ich bin ja leider keine Kunstfigur wie Kurt und muss aufpassen)

[ nachträglich editiert von polyphem ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?