09.08.13 12:05 Uhr
 375
 

Studie: Jugendliche sind sparsam

Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren legen im Schnitt ein Viertel des Geldes, über welches sie verfügen können, zurück, besagt eine Online-Umfrage der Deutschen Bank.

Das Geldinstitut spricht von einer hohen Sparquote. Die Sparquote der privaten Haushalte läge dagegen nur bei zehn Prozent.

Die Hälfte des Geldes sparen die Jugendlichen für größere Konsumwünsche, der Rest wird für Ausbildung und Altersvorsorge angelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Jugendliche, Sparen, Sparsamkeit
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 12:36 Uhr von IM45iHew
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht liegt es auch daran das Jugendliche essen, trinken, Wohnung, Strom etc. von den Eltern bekommen und daher beinahe keine Fixkosten haben. Im Gegensatz dazu steht das die meisten 20 Jährigen schon mit der Ausbildung fertig sind und voll verdienen.

Ich bin zwar auch unter 25 und mit der Ausbildung fertig aber da ich einen eigenen Haushalt führe könnte ich nicht mal wenn ich wöllte 25% von meinem Einkommen sparen. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle das ich eine Familie versorgen müsste...
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:24 Uhr von Sonny61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Beim benutzen von Hirn vielleicht!
Kommentar ansehen
09.08.2013 13:36 Uhr von GroundHound
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das passt garantiert nicht in die Weltsicht einiger Stinkstiefel, die die Jugend nur als verdorben, nichtsnützig und dumm darstellen.