09.08.13 11:54 Uhr
 71
 

Fußball: Ehemaliger niederländischer Fußballnationalspieler Johnny Rep gesteht Doping

Im Zuge der brisanten Dopingstudie über die 70er Jahre inWestdeutschland hat nun auch der ehemalige niederländische Fußballnationalspieler Johnny Rep seine Schuld eingestanden.

"Ich habe wohl mal vor einem Europokalspiel so ein Amphetaminpillchen genommen. So außergewöhnlich ist das nicht", erklärt der Vizeweltmeister von 1974 und 1978.

Rep glaubt auch, dass Brasilien und Uruguay während der Weltmeisterschaft 1974 gedopt waren, weil sie dermaßen "wild" gespielt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Doping, Johnny Rep
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 12:43 Uhr von mozzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist so lustig: stände hier ein radprofi, würde sich wieder jeder aufregen... aber fußball ist einfach eine heilige kuh, da ist doping wurscht - auch wenn pep guardiola schon zweimal erwischt wurde... scheinheiligkeit...
Kommentar ansehen
09.08.2013 14:43 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Fußball denkt man halt nicht sofort daran, dass Doping ein Thema wäre. Dabei werden die Leistungsspitzen dort auch ständig angehoben. Da muss man sich nur ansehen wie schnell Dortmunds Spieler sind (ohne die jetzt des Dopings zu bezichtigen).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?