09.08.13 10:57 Uhr
 402
 

NRW-Kartoffeln enden als Chips oder Pommes

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat festgestellt, dass in diesem Jahr 37 Prozent mehr Kartoffeln für die Weiterverarbeitung produziert werden.

Der Anteil der Kartoffeln, die unverarbeitet als Speisekartoffeln in die Küchen verkauft werden, nahm dagegen um sechs Prozent ab.

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach regional angebauten Produkten wurde aber der Anbau von Spargel, Erdbeeren und Gemüse deutlich ausgeweitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: NRW, Chips, Pommes
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen
EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 12:37 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe! Ich versteh die News nicht? Un was is mit Grumbeere? ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Die türkische Lira taumelt
Deutsche Wirtschaftsunternehmen überdenken Handelsbeziehung mit der Türkei
Toasts können töten und sind nicht Gesund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?