09.08.13 10:57 Uhr
 402
 

NRW-Kartoffeln enden als Chips oder Pommes

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hat festgestellt, dass in diesem Jahr 37 Prozent mehr Kartoffeln für die Weiterverarbeitung produziert werden.

Der Anteil der Kartoffeln, die unverarbeitet als Speisekartoffeln in die Küchen verkauft werden, nahm dagegen um sechs Prozent ab.

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach regional angebauten Produkten wurde aber der Anbau von Spargel, Erdbeeren und Gemüse deutlich ausgeweitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: NRW, Chips, Pommes
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2013 12:37 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilfe! Ich versteh die News nicht? Un was is mit Grumbeere? ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?