08.08.13 21:57 Uhr
 1.572
 

Australische Politikerin sagt: "Islam ist ein Land" und "Juden folgen Jesus"

Stephanie Banister repräsentiert die ultrarechte Partei Australiens "One Nation" und hofft bei einem Wahlsieg auf eine Kandidatur. Ihre Aussagen bei einem Interview für den Fernsehsender "Channel seven" disqualifizierten sie jedoch zu "Australians Sarah Palin".

Sie hätte nichts gegen den Islam als Land, aber dessen Gesetze seien in ihrem Land nicht willkommen. Sie benutzte das Wort "Haram", was soviel bedeutet, wie alles was nach der Scharia verboten, unverletztlich und geheiligt ist, bei jeder Gelegenheit im Zusammenhang mit dem Wort "Islam".

Weiterhin führte sie aus, dass die Juden zwar Jesus folgen, aber sie es ungerecht findet, dass koscheres Essen in Australien nicht besteuert wird. Fakt ist aber, dass beides falsch ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Land, Islam, Jesus, Juden
Quelle: gawker.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 21:57 Uhr von montolui
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Link zum Interview, in dem die Kandidatin ihre absolute Unwissenheit preisgibt:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.08.2013 22:06 Uhr von Crawlerbot
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
*Stephanie Banister repräsentiert die ultrarechte Partei*

Wie bei uns, die hellsten sind sie nicht ^^
Kommentar ansehen
08.08.2013 22:35 Uhr von Memphis87
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Nein Haram ist im islam alles was verboten ist, z.B Alkohol.
Das was "geheiligt" ist nennt man Halal. Ich hoffe diese ungereimtheit konnte ich für dich auflären.

Und die Frau ist Strohdumm wie Bohnenstroh.
Kommentar ansehen
09.08.2013 00:31 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Pffff, die haben sich aber ein schlecht gebildetes Maskottchen ausgesucht. Man muss sich aber gut tarnen können um unentdeckt bist zur Kandidatin zu kommen, es sei denn, die Mitglieder sind genau so.
Kommentar ansehen
09.08.2013 01:34 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ups..ne blonde...hat gefärbte haare und macht auf politiker.
Kommentar ansehen
09.08.2013 08:41 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die ersten Kommentare ... köstlich. Wenn so eine "intelligente" Frau die ultrarechten vertritt - ja was will man dann noch sagen. Christentum ist ein Land?

Wie schreibt die Quelle? Knallkopf. Gute Definition.
Kommentar ansehen
09.08.2013 09:59 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Redculli

Das mit dem Verboten und Heilig...kommt drauf an, für wenn "es" verboten ist. Meistens richtet sich sowas, jedenfalls in indigenen Gesellschaften, nach dem sozialen Rank der jeweiligen Person.
Ein Ritual kann z.b. heilig sein, aber für manche Leute verboten.
Zum Beispiel kann man das obligatorische Maß auf dem Oktoberfest als rituellen Akt bezeichnen, der für viele heilig ist ;) aber sehr junge Menschen bekommen nichts davon, es ist für sie i.d.R. verboten.

@topic

Manchen Menschen sieht man an, dass sie nur Stroh in der Birne haben O.o
Kommentar ansehen
09.08.2013 10:15 Uhr von Klugbeutel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die hat Titten, und wenn die Mehrheit der Zuschauer in Australien genau so blöd ist wie sie selbst - dann ist ihr der Erfolg garantiert!
Kommentar ansehen
09.08.2013 10:44 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Habt ihr sie eigentlich noch alle?

Lasst doch die arme Frau in Ruhe! Jeder Mensch hat seine Talente/Qualitäten. Und wenn sie sich auch nur auf Küche und Schlafzimmer beschränken....^^

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?