08.08.13 20:42 Uhr
 833
 

Bremen: Arbeitsfrei zum Ramadan - nicht überall klappt es

Am heutigen Tag beginnen die dreitägigen Feiern zum Ramadan. Ein zwischen Bremer Senat und der Islamischen Religionsgemeinschaft Schura Bremen geschlossener Staatsvertrag sollte es muslimischen Arbeitern ermöglichen, sich dafür beurlauben zu lassen. Doch nicht immer klappt das.

Ramazan Sari, ein 28-jähriger Faserverbundtechniker, musste auf seinen geplanten Urlaub verzichten. Sein Chef habe bereits zwei ebenfalls muslimischen Kollegen Urlaub genehmigt und könne nicht auf ihn verzichten.

Ein wenig traurig ist Sari schon, sagt er. So muss er nun Arbeitspausen nutzen, um zu beten. Lieber hätte er an Weihnachten gearbeitet, aber an dem Tag sei seine Firma geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bremen, Urlaub, Ramadan
Quelle: www.weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"