08.08.13 17:39 Uhr
 235
 

Südliche Krisenländer: Deutschland hat schon 86 Milliarden Euro an Darlehen ausgezahlt

Für die Eurorettung hat Deutschland bereits einen Bargeldbetrag von 86 Milliarden Euro an Darlehen in die südlichen Euro-Länder überwiesen. Dieses Geld wurde als Kredit an Griechenland und weitere vor der Pleite stehende Länder der Eurozone ausgezahlt.

Dies ist noch die kleinere Summe der eingegangenen Risiken, denn die deutschen Bürgschaften für Kredite an Pleiteländer der Eurozone belaufen sich auf 211 Milliarden Euro.

Hinzu kommt der sogenannte europäische Stabilitätsmechanismus (ESM). Hier haften die deutschen Steuerzahler den Angaben des Bundesfinanzministeriums zufolge mit bis zu 190 Milliarden Euro. Zusätzlich wird in Brüssel an einer Haftungsunion für die maroden Banken in der Eurozone gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shooting-star
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Risiko, Kredit, Haftung, Eurorettung
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2013 17:42 Uhr von tabletterl
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die unendlichgelddruckmaschine glüht nur so vor sich hin....